Aber bitte mit Butter

Warum Brot nicht dumm und Fett nicht krank macht

Katarina Schickling

Lesen ist Leben LITERATUR SPIEGEL Paperback-Bestseller Ernährung

85 Bewertungen
4.04706

+ Merken

Entdecke diesen und 300.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Beschreibung zu „Aber bitte mit Butter“

"Endlich ein Buch gegen die Panikmache in Sachen gesunde Ernährung." (Tim Mälzer)
Unser Verhältnis zum Essen treibt im 21. Jahrhundert absurde Blüten: Das Thema Ernährung hat für immer mehr Menschen den Stellenwert einer Ersatzreligion. Endlose Debatten um richtig oder falsch, Low Carb oder fettfrei, Vollkornkost oder lieber gleich vegan. Genuss steht dabei selten im Vordergrund. Besonders in Verruf geraten sind Weizen und Milch: Weißmehl gilt bei vielen fast schon als giftig, Ersatzprodukte für Milch erobern die Supermarktregale. Und spätestens seit dem Film "Super Size Me" scheint klar: Fast Food ist lebensgefährlich. Dieses Buch entlarvt gängige Ernährungsmythen. Denn viele vermeintliche Fakten sind in Wahrheit durch nichts belegt. Die Autorin, eine renommierte Journalistin, recherchiert die wahren Fakten hinter der Hysterie. Dabei trifft sie wissenschaftliche Experten in ganz Europa, arbeitet eng mit dem Fernsehkoch Tim Mälzer zusammen oder testet im Selbstversuch "Ernährungsprofile" von selbst ernannten Ernährungsberatern im Internet. Eine ebenso spannende wie erhellende Reportage.
"Um Missverständnissen vorzubeugen: Dies ist kein Plädoyer dafür, die Küche zu Hause stillzulegen und fortan nur noch im Fastfood-Restaurant zu essen. Aber wenn Sie Lust auf einen Burger haben – nur zu! Wenn Sie lieber Pommes frites als Salzkartoffeln essen – prima! Wenn Ihnen ein Salamibaguette besser schmeckt, als Vollkornbrot mit Harzer Käse – auch gut! Gerade unsere Kinder sollten lernen, dass gut essen die natürlichste Sache der Welt ist, und nicht etwas Hochkompliziertes, das wir nur mit Fachberatung schaffen können. Keine Verbote, kein Stress, keine Selbstkasteiung – so lange am Ende des Tages die Kalorienbilanz stimmt, haben wir alles richtig gemacht."

Verlag:

Verlag Herder

Veröffentlicht:

2016

Druckseiten:

ca. 134

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

eBook


8 Kommentare zu „Aber bitte mit Butter“

ssss – 19.11.2016
Nachvollziehbar. Lesens-, wissens- und bedenkenswert.

Susanne – 13.09.2016
Unbedingt lesen - und nie wieder Diätbücher oder anderen Quatsch.

Gudrun – 05.09.2016
Sehr gut geschrieben, verständlich erklärt.

Firefly – 03.09.2016
Ernüchternde Einsichten in die gängigen Ernährungshypes. Ich hab selber schon einige dieser Trends hinter mir und kann aus meiner Sicht der Autorin nur zustimmen. Jeder reagiert anders auf Nahrungsmittel und egal wie gesund oder ungesund - ein Zuviel ist der Gesundheit in keinem Fall förderlich. Das Hauptproblem neben einer unmäßigen Zufuhr an Nahrung ist wohl eher die ganze Chemie, die mittlerweile in den Lebensmitteln steckt und mit der unser Organismus einfach überfordert ist.

Micbaer – 28.08.2016
Dieses Buch hat mich zum Lachen, zum Schmunzeln und zum Nachdenken gebracht. Schon lange habe ich Zweifel an vielen Ernährungsglaubenssätzen und trotzdem oft ein schlechtes Gewissen beim Essen. Das schlechte Gewissen ist nun deutlich kleiner geworden. Und ich traue wieder mehr meinem eigenen Urteil. Danke für dieses Buch.

Sascha – 28.08.2016
vielen wird dieses buch gefallen, da man laut diesem buch essen darf was man möchte. angeblich gibt es keine ungesunde Ernährung... die autorin versucht Thesen gesunder Ernährung zu widerlegen indem sie vereinzelte punkte aufgreift die nicht passen und wirft dann vor das die thesen nur einseitig betrachtet sind. dies tut sie aber auch, indem sie diese als falsch abstempelt weil 1 grund dagegen spricht, aber die 10 die dafür sprechen kehrt sie unter den tisch!!! angeblich steigt die krebsrate heutzutage auch nur so rasant an, weil die lebenserwartung heute höher ist und der mensch jetzt erst so alt wird das er im alter an krebs erkrankt. erklärt sich so auch der rasant anstieg von krebs bei kindern, jugendlichen und jungen erwachsenen????? habe selten so einen blödsinn gelesen, wie in diesem buch! hauptsache das geschrieben was alle lesen wollen!!! nur weil etwas nicht bewiesen ist muss es nicht falsch sein. es gibt viele beispiele in denen menschen belächelt wurden ( z.b. die erde ist eine kugel) und später wurde doch noch bewiesen das es richtig ist. die Menschheit sollte wieder lernen auf den eigenen körper zu hören. ich habe mich nur durch ernährungsumstellung ( ansonsten nichts veränder, nicht mehr sport...) von einigen chronischen Krankheiten befreit und kann mittlerweile auf Medikamente verzichten! meine erfahrung mag vielleicht nicht allgemein gültig sein, zeigt aber das man, wenn man in sich reinhört doch einiges erreichen kann!!!

Dorsch – 27.08.2016
Leider nur alte Mainstream-Wiederholungen, ZDF halt...

leser24 – 26.08.2016
Bitte bitte mehr von solchen Büchern damit dieser Essenswahnsinn aufhört,habe ein Kochbuch meiner Oma von 1920 mit einer Liste von Lebensmittelln wann was Saison hat und das ist eine tolle Richtlinie!!!!! Man kann damit prima leben und muss nicht Erdbeeren zu Weihnachten essen dann gibt es auch keine Allergien Probleme,weil es muss nicht immer alles verfügbar sein dann gibt es auch keine Unverträglichkeiten,ich weiß wo ich spreche.!!!!!!!

Ähnliche Titel wie „Aber bitte mit Butter“

Netzsieger testet Skoobe