Die steinerne Pest: Operation Nautilus - Siebter Roman

Serie 

Serie

Wolfgang Hohlbein

Fantasy

6 Bewertungen
4.6667

+ Merken

Entdecke diesen und 300.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Beschreibung zu „Die steinerne Pest: Operation Nautilus - Siebter Roman“

Unheimlicher Besuch aus dem All: das spannende Kinderbuch »Die steinerne Pest« von Bestseller-Autor Wolfgang Hohlbein jetzt als eBook bei dotbooks.

In den unendlichen Tiefen des Meeres gehen Mike und seine Freunde von der NAUTILUS am Wrack der TITANIC vor Anker. In der Flanke des Ozeanriesen klafft ein riesiges Loch – und darin steckt ein Raumschiff! Noch bevor die Besatzung der NAUTILUS es genauer untersuchen kann, verschwinden die Außerirdischen in den Weiten des Meeres und hinterlassen eine Spur der Zerstörung. Nun ist es an Mike und seinen Freunden, das geheimnisvolle Gefährt aufzuspüren, um Schlimmeres zu verhindern! Unter Hochdruck nehmen sie die Verfolgung auf – aber können sie die Außerirdischen noch rechtzeitig stoppen?

Jetzt als eBook kaufen und genießen: Das siebte Abenteuer aus Bestseller-Autor Wolfgang Hohlbeins »Operation Nautilus«-Reihe für Leser ab 8 Jahren erlebt ihr in »Die steinerne Pest« hautnah mit. Wer liest, hat mehr vom Leben: dotbooks – der eBook-Verlag.

Über Wolfgang Hohlbein

Wolfgang Hohlbein wurde 1953 in Weimar geboren. Seit er 1982 gemeinsam mit seiner Frau Heike den Roman Märchenmond veröffentlichte, arbeitet er hauptberuflich als Schriftsteller. Mit seinen Romanen aus den verschiedensten Genres - Thriller, Horror, Science-Fiction und historischer Roman - hat er mittlerweile eine große Fangemeinde erobert und ist einer der erfolgreichsten deutschen Autoren überhaupt. Er lebt mit seiner Familie in der Nähe von Düsseldorf.


Verlag:

dotbooks Verlag

Veröffentlicht:

2018

Druckseiten:

ca. 138

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

eBook


Serie 

Weitere Titel aus der Serie

Sieh Dir alle Titel der Serie an

Ähnliche Titel wie „Die steinerne Pest: Operation Nautilus - Siebter Roman“

Netzsieger testet Skoobe