Heinrich VIII.

Der König und sein Gewissen

Sabine Appel

Geschichte Monarchen, Könige und Päpste erzählen

16 Bewertungen
3.6875

+ Merken

Entdecke diesen und 400.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Beschreibung zu „Heinrich VIII.“

Heinrich VIII. mit seinen sechs Frauen, von denen er zwei aufs Schafott brachte, wird gern als Wüstling und blutrünstiger Gewaltherrscher porträtiert. Sabine Appel betrachtet ihn in ihrer Biographie in ungewohnterem Licht: als humanistisch gebildeten, vielfach talentierten, theologisch versierten und religiösen Mann, dessen Gewissensnöte, oftmals Zeichen eines erstaunlichen Selbstbetrugs, indessen zu weitreichenden Umstürzen mit beträchtlichen Kollateralschäden führten. Die charismatische, aber auch verhängnisvolle Figur dieses Monarchen wird vor dem Hintergrund seiner Zeit und der speziellen Geschichte der Tudor-Dynastie gezeichnet, deren größtes Problem der Selbsterhalt und die Nachfolge war. Die Lebenserzählung ist intensiv mit der Geistesgeschichte verwoben. Werk und Entwicklung von Thomas More, Erasmus oder dem frühen Luther kommen ebenso zur Sprache wie Heinrichs eigene theologische Ambitionen und Beiträge.

Über Sabine Appel

Sabine Appel ist promovierte Germanistin und freie Autorin. Von ihr erschienen unter anderem Biographien Goethes, Arthur Schopenhauers und der Madame de Staël.


Verlag:

C.H.Beck

Veröffentlicht:

2012

Druckseiten:

ca. 289

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

eBook


2 Kommentare zu „Heinrich VIII.“

itzbitz – 11.01.2016
Schön und interresant zu lesen

claudia – 08.07.2016
man merkt das es von einer akademikerin geschrieben ist. es fehlt die literarische leichtigkeit. von den informationen top.

Ähnliche Titel wie „Heinrich VIII.“

Lesen. Hören. Bücher erleben.

Jetzt kostenlos testen
Netzsieger testet Skoobe