Warum gibt es alles und nicht nichts?

Ein Ausflug in die Philosophie

Philosophie

21 Bewertungen
3.5714

+ Buch merken

Lesen Sie dieses und 175.000 weitere Bücher mit der eBook-Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Buchbeschreibung zu „Warum gibt es alles und nicht nichts?“

Richard David Precht erklärt seinem Sohn Oskar die Welt

Kinder, sagt man, sind die wahren Philosophen. Sie haben eine unbändige Neugier, und ihre Fragen bringen die Erwachsenen oft ins Grübeln. Wie erklärt man Kindern die Welt? Der Philosoph und Bestsellerautor Richard David Precht hat mit seinem Sohn Oskar einen Sommer lang Spaziergänge durch Berlin gemacht: in den Zoo, auf den Fernsehturm, ins Naturkundemuseum oder zur Synagoge, und hat ihm dabei auf viele seiner Fragen geantwortet. „Bin ich wirklich ich?“, „Darf man Tiere essen?“ oder „Warum haben Menschen Sorgen?“. Auf spielerische Art und Weise und mit vielen Geschichten zeigt Precht den Kindern unsere Welt und hilft ihnen, sie besser zu verstehen. Nach „Wer bin ich und wenn ja, wie viele?“ nun das Buch zur Philosophie für alle jungen Menschen, die es genauer wissen wollen!

Über Richard David Precht

Richard David Precht, geboren 1964, ist Philosoph, Publizist und Autor und einer der profiliertesten Intellektuellen im deutschsprachigen Raum. Er ist Honorarprofessor für Philosophie an der Leuphana Universität Lüneburg sowie Honorarprofessor für Philosophie und Ästhetik an der Hochschule für Musik Hanns Eisler in Berlin. Seit seinem sensationellen Erfolg mit „Wer bin ich - und wenn ja, wie viele?“ waren alle seine Bücher zu philosophischen oder gesellschaftspolitischen Themen große Bestseller und wurden in mehr als vierzig Sprachen übersetzt. Seit 2012 moderiert er die Philosophiesendung »Precht« im ZDF.


Verlag:

Goldmann Verlag

Veröffentlicht:

2011

Druckseiten:

ca. 95


3 Kommentare zu „Warum gibt es alles und nicht nichts?“

– 11.05.2014
– 11.10.2012

Kinderversion von "Wer bin ich, und wenn ja, wieviele?"

Als Einführung in die Philosophie für Kinder aber auch für Erwachsene gut verständlich und unterhaltsam geschrieben. Im Prinzip handelt es sich um eine vereinfachte Version von "Wer bin ich, und wenn ja, wie viele?" vom gleichen Autor.

– 14.05.2012

Gute Einführung in die Philosophie

Mit diesem Werk Jann man Kindern in kurzen Kapiteln jeweils eine Sinnfrage beantworten und zum Denken anregen.

Ähnliche Bücher wie „Warum gibt es alles und nicht nichts?“

Lesen Sie was, wieviel und wo immer Sie möchten!

Jetzt kostenlos testen
Netzsieger testet Skoobe