In China essen sie den Mond

Ein Jahr in Shanghai

Miriam Collée

Aus dem Leben Erfahrungsberichte

54 Bewertungen
4.1852

+ Buch merken

Lies dieses und 300.000 weitere Bücher mit der eBook-Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Buchbeschreibung zu „In China essen sie den Mond“

Ein Haus an der Alster, die Schaukel im Garten, die Biokiste vor der Tür – eine junge Familie scheint am Ziel ihrer Träume angelangt. Wäre da nicht das Jobangebot aus China: Miriam, 35, Tobias, 37, und Amélie, 3, ziehen nach Shanghai, wo sie es als einzige Langnasen in chinesischer Nachbarschaft mit Fengshui-Geistern, toten Hühnern auf der Wäscheleine, regnenden Klimaanlagen, schwimmenden Fahrrädern und provisorischen Tupperdosen-Toiletten zu tun bekommen.
Die STERN-Journalistin Miriam Collée erzählt von einem außergewöhnlichen Jahr, das sie mit viel Humor, Liebe, Verzweiflung und Tsingtao-Bier überlebte.

Über Miriam Collée

Miriam Collée, geboren 1973, arbeitete beim STERN, bis sie 2008 ihren Job auf gab, um mit Mann und kleiner Tochter nach Shanghai aufzubrechen.


Verlag:

Aufbau Digital

Veröffentlicht:

2016

Druckseiten:

ca. 193


4 Kommentare zu „In China essen sie den Mond“

Michaela – 20.02.2018
Momo08 – 30.05.2017

Wer es schafft, über das Anfangsgejammer weiterzulesen, wird die Geschichten lesen, die man bei solchen Büchern erwartet.

Susanne2004 – 21.04.2017

Eine tolle Frau, die das pure Leben und die Art der Chinesen mit viel Humor beschreibt. Ich wäre schon x Mal nach Hause gefahren.

wdn – 14.04.2017

Selten solch einen überheblichen Mist gelesen.

Ähnliche Bücher wie „In China essen sie den Mond“

Lies was, wieviel und wo immer Du möchtest!

Teste 30 Tage kostenlos
Netzsieger testet Skoobe