Das Puppenzimmer

Roman

Maja Ilisch

Fantasy

26 Bewertungen
3.3462

+ Buch merken

Lies dieses und 300.000 weitere Bücher mit der eBook-Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Buchbeschreibung zu „Das Puppenzimmer“

„Seine Stimme war leise und samtig, ein bisschen melancholisch. Bei den dunkel umrandeten Augen war auch kaum etwas anderes möglich. ‚Meine Schwester und ich sind auf der Suche nach einem Mädchen … Einem ganz besonderen Mädchen.‘“

London im Jahr 1908. Drei Wege führen aus dem Waisenhaus: der Tod, das Arbeitshaus oder eine Adoption. Als die junge Florence in den Haushalt der Familie Molyneux aufgenommen wird, kann sie eigentlich aufatmen – doch sie erkennt schnell, dass etwas auf dem prachtvollen Landsitz Hollyhock ganz und gar nicht stimmt. Warum darf außer ihr niemand das Zimmer voller alter Puppen betreten? Wieso kann sie dort manchmal Kinderlachen hören und manchmal ein Weinen? Und welches düstere Geheimnis bergen der gutaussehende Rufus Molyneux und seine eiskalte Schwester? Florence ahnt noch nicht, wie gefährlich Neugier sein kann – und dass nicht nur ihr Leben auf dem Spiel steht ...

Ein Fantasy-Lesevergnügen: unheimlich, schaurig-schön und immer wieder anders als erwartet!

Jetzt als eBook: „Das Puppenzimmer“ von Maja Ilisch. dotbooks – der eBook-Verlag.

Über Maja Ilisch

Maja Ilisch, geboren 1975 in Dortmund, studierte Öffentliches Bibliothekswesen an der FH Köln und absolvierte eine Ausbildung zur Fachbuchhändlerin. Sie schrieb unter anderem für TV-Serien auf SAT1 und RTL sowie für ein Hörspiellabel, für das sie auch eine Phantastikreihe konzipierte. Außerdem betreibt sie die Website des von ihr gegründete Fantasy-Autorenforums TINTENZIRKEL. Heute lebt sie als Bibliothekarin und freie Autorin mit ihrem Mann in Aachen, wo sie sich mit Büchern umgibt und ausgewählte Gäste mit ihrer Puppensammlung erschreckt, die fast nur aus Köpfen besteht. „Das Puppenzimmer“ ist ihre erste Romanveröffentlichung.

Mehr Informationen über die Autorin im Internet: www.ilisch.de
Maja Ilisch freut sich, Kontakte zu ihren Lesern zu knüpfen: www.facebook.com/majailisch

Bei dotbooks erschien Maja Ilischs Roman „Das Puppenzimmer".


Verlag:

dotbooks Verlag

Veröffentlicht:

2013

Druckseiten:

ca. 389


6 Kommentare zu „Das Puppenzimmer“

74pepper – 06.09.2014

anfangs spannend dann aber auch langatmig. meiner meinung nach driftet sie vom roten faden ab. die geschichte um die puppen und den elfen bzw. der versuch die dunklen puppen zu heilen, wird nicht mehr verfolgt. (dabei war das doch einer der gründe, warum sie sich umwandeln ließ) das ende kommt dann rasant, als wenn man die geschichte rasch beenden möchte. am ende die plötzliche liebe zur magd kam auch ziemlich überraschend. interessant wäre gewesen, was sie denn jetzt in feengestalt verändert, wie sie leben kann mit den gefühlen des mädchen in sich etc. ich hatte schon das bedürfnis das buch zu ende zu lesen...ich wollte wissen wie es aus geht...aber irgendwie war es nicht befriedigend...

sterntaler70 – 06.08.2014

den Anfang fand ich sehr gut und spannend,aber von der Mitte an recht langweilig..und mit Elfen hätte ich nicht gerechnet und das gefiel mir auch überhaupt nicht

Jessika – 19.05.2014

Anfangs sehr spannend , zum Ende hin unerwartet , aber irgendwie auch langweilig .

Anonymous – 16.02.2014

die geschichte bricht ab ... um eine fortsetzung wäre nicht schlecht.

Petra – 21.10.2013

Die Geschichte ist spannend geschrieben. Immer wieder wird man überrascht was die Handlung angeht. Doch dann endet die Geschichte mittendrin. Als sei ihr nichts mehr weiter eingefallen. Sehr Schade.

Ähnliche Bücher wie „Das Puppenzimmer“

Lies was, wieviel und wo immer Du möchtest!

Teste 30 Tage kostenlos
Netzsieger testet Skoobe