Die fliegenden Zauberer

Roman

David Gerrold Larry Niven

Science-Fiction

22 Bewertungen
4.1364

+ Buch merken

Lies dieses und 300.000 weitere Bücher mit der eBook-Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Buchbeschreibung zu „Die fliegenden Zauberer“

Magie trifft auf Wissenschaft

Magie? Gibt es nicht! Alles lässt sich wissenschaftlich erklären! Das ist Purpurs Standpunkt, als er auf einem rückständigen Planeten landet. Er schert sich nicht um die Gebräuche der Eingeborenen, die ihm mit ihrem Glauben an Magie primitiv erscheinen. Dorfschamane Shoogar macht Purpurs Verhalten so wütend, dass er dessen Landekapsel zerstört. Die Konsequenzen für das Dorf sind fatal, denn die Explosion macht die ganze Gegend unbewohnbar. Allen ist klar, dass es nur eine Lösung für das Problem gibt: Purpur muss zurück zu seinem Raumschiff im Orbit. Aber dafür müssen der Magier und der Wissenschaftler zusammenarbeiten – was erstaunliche und sehr komische Konsequenzen für beide hat …

Über David Gerrold

David Gerrold wurde am 24. Januar 1944 als Jerrold David Friedmann in Chicago geboren. Er studierte Theaterwissenschaften in Los Angeles und schloss 1967 mit einem B.A. ab. Am 8. September 1966 sah er die erste Folge der TV-Serie Star Trek im Fernsehen und war so begeistert, dass er Produzent Gene L. Coon einen Entwurf für eine Doppelfolge schickte, die dieser allerdings ablehnte. Coon erkannte jedoch Gerrolds Talent und bat ihn um weitere Ideen. Eine davon war „Kennen Sie Tribbles?“, die für den Hugo Award nominiert wurde und heute eine der beliebtesten Star-Trek-Episoden ist. Nachdem er einige Kurzgeschichten in Magazinen veröffentlicht hatte, schrieb Gerrold zusammen mit Larry Niven seinen ersten Roman, die SF-Humoreske „Die fliegenden Zauberer“. Anfang der Siebzigerjahre folgten die hochgelobten Romane „Ich bin Harlie“ und „Zeitmaschinen gehen anders“, die heute zu den Klassikern des Genres gehören. In den Achtzigern begann Gerrold mit seinem Chtorr-Zyklus, an dem er bis heute arbeitet. Daneben schreibt er weiter Drehbücher, unter anderem zu der für den Nebula-Award nominierten Star-Trek-Fan-Serie „New Voyages“.


Verlag:

Heyne Verlag

Veröffentlicht:

2018

Druckseiten:

ca. 338


Ähnliche Bücher wie „Die fliegenden Zauberer“

Lies was, wieviel und wo immer Du möchtest!

Teste 30 Tage kostenlos
Netzsieger testet Skoobe