In ewiger Schuld

Thriller

Harlan Coben

LITERATUR SPIEGEL Paperback-Bestseller Psychothriller Thriller Amerika

375 Bewertungen
4.232

+ Buch merken

Lies dieses und 300.000 weitere Bücher mit der eBook-Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Buchbeschreibung zu „In ewiger Schuld“

Maya – Pilotin und nach einem umstrittenen Einsatz aus dem Militär entlassen – blickt fassungslos auf die Filmaufnahmen ihrer Nanny-Cam: Dort spielt ihre kleine Tochter seelenruhig mit Mayas Ehemann Joe. Doch Joe wurde zwei Wochen zuvor brutal ermordet – und Maya hat tränenblind an seinem Grab gestanden. Kann Maya ihren Augen trauen? Wer würde sie so grausam täuschen? Und was geschah wirklich in der Nacht, in der Joe ermordet wurde? Um Antworten auf all ihre Fragen zu finden, muss Maya sich den düsteren Geheimnissen nicht nur ihrer eigenen Geschichte stellen. Sie muss auch tief in die Vergangenheit von Joes reicher Familie eintauchen. Doch dort ist sie plötzlich nicht mehr willkommen ...

Über Harlan Coben

Harlan Coben wurde 1962 in New Jersey geboren. Nachdem er zunächst Politikwissenschaft studiert hatte, arbeitete er später in der Tourismusbranche, bevor er sich ganz dem Schreiben widmete. Er hat zahlreiche zwölf Thriller geschrieben, die in über zwanzig Sprachen übersetzt wurden. Harlan Coben wurde als erster Autor mit den drei wichtigsten amerikanischen Krimipreisen ausgezeichnet, dem Edgar Award, dem Shamus Award und dem Anthony Award. Harlan Coben gilt als einer der wichtigsten und erfolgreichsten Thrillerautoren seiner Generation. Er lebt mit seiner Frau und seinen vier Kindern in New Jersey.

Werkauswahl:

Keine zweite Chance (2003)
Kein Lebenszeichen (2004)
Kein Sterbenswort (2004)
Kein böser Traum (2006)
Kein Friede den Toten (2006)
Das Grab im Wald (2008)
Sie sehen dich (2009)
In seinen Händen (2010)
Wer einmal lügt (2013)
Ich finde dich (2014)
Ich vermisse dich (2015)


Verlag:

Goldmann Verlag

Veröffentlicht:

2017

Druckseiten:

ca. 277


15 Kommentare zu „In ewiger Schuld“

Melba – 05.11.2018

gerade zum Schluss nahm der Krimi noch richtig Fahrt auf. ich fand die Story total überzeugend und mal nicht nur die übliche schwarz weiss Malerei

juliane – 10.09.2018

Ich habe schon spannendere Bücher von HC gelesen! Das Ende ist unglaubwürdig, unlogisch und enttäuschend. Der ganze Romanverlauf plätschert ebenfalls nur so vor sich hin.....

yvonne – 06.09.2018
Akonda – 27.08.2018

Die ständige Verwendung der Eigennamen, besonders in Form einer Frage, nervt total. Liest man mehrere Bücher des Autors hintereinander, hat man das Gefühl, er erstellt seine Krimis mit einem Krimigenerator.

Mutti – 25.07.2018

Konnte nicht weiterlesen, hab nach 1/3 aufgehört. Buch hat mich nicht in den Bann gezogen,

Ähnliche Bücher wie „In ewiger Schuld“

Lies was, wieviel und wo immer Du möchtest!

Teste 30 Tage kostenlos
Netzsieger testet Skoobe