Junggesellentage

Georgette Heyer

Historische Liebesromane 19. Jahrhundert Bridgerton-Lookalikes – Regency Romane

34 Bewertungen
4.26471

+ Merken

Entdecke diesen und 400.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 12,99 € im Monat.

Beschreibung zu „Junggesellentage“

England, 1816: Sir Waldo Hawkridge genießt sein Junggesellendasein in vollen Zügen - er ist in der feinen Gesellschaft ein gern gesehener Gast und wird für seine Eleganz, Sportlichkeit und Wohltätigkeit bewundert und geschätzt. Aber bisher ist es keiner Dame gelungen, sein Herz zu erobern. Als er einen Landgut in Yorkshire erbt, beschließt Sir Waldo zusammen mit seinem Neffen dorthin zu reisen. Die Ankunft der beiden Gentlemen stürzt die Damenwelt in helle Aufruhr. Allen voran die bildschöne und kokette Tiffany, die von ihrer Gouvernante Miss Ancilla nur schwer im Zaum zu halten ist. Wird sie das Herz des begehrten Junggesellen erobern?

"Junggesellentage" (Im Original: "The Nonesuch") verzaubert mit einem unvergleichlichen Helden und detaillierten historischen Details.

"Georgette Heyer ist eine wundervolle Autorin, die beeindruckende Figuren, witzige Dialoge und fabelhafte Intrigen erschafft. Wer die Bücher von Jane Austen liebt, wird auch von Georgette Heyer begeistert sein." Night Owl Romance



Über Georgette Heyer

The late Georgette Heyer was a very private woman. Her novels have charmed and delighted millions of readers for decades, though she rarely reached out to the public to discuss her works or personal life. She was born in Wimbledon in August 1902. She wrote her first novel, The Black Moth, at the age of seventeen to amuse her convalescent brother; it was published in 1921 and became an instant success.

Heyer published 56 books over the next 53 years, until her death from lung cancer in 1974. Her work included Regency romances, mysteries and historical fiction. Known as the Queen of Regency romance, Heyer was legendary for her research, historical accuracy and her extraordinary plots and characterizations. Her last book, My Lord John, was published posthumously in 1975. She was married to George Ronald Rougier, a barrister, and they had one son, Richard.


Verlag:

beHEARTBEAT

Veröffentlicht:

2021

Druckseiten:

ca. 280

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

eBook


4 Kommentare zu „Junggesellentage“

christa hoffmann – 13.07.2022
Vor 50 Jahren habe ich als Sechzehnjährige - während meiner Lehre im Buchhandel - alle Romane von Georgette Heyer verschlungen. Ihre Werke schienen lange Zeit in Vergessenheit geraten zu sein und jetzt unter dem Eindruck von Klimakatastrophe, Krieg in der Ukraine, Pandemie, politischem Rechtsruck …. das verständliche Bedürfnis nach Eskapismus befriedigen. Davon abgesehen ist es ein Vergnügen wie G.H. mit Sprache umgehen konnte und die Übersetzungen britischen Witz und Ironie wiedergeben.i

rauchris – 09.07.2022
Ich bin seit langem ein Fan von Georgette Heyer. Ein wahrer Genuss ihre Romane zu lesen. Feinsinnig und voll Humor und sie ist der Beweis das man gute Regencyromane auch ohne wilde Sexszenen schreiben kann. Voll Empfehlenswert.

gabriele-helene – 31.08.2022
Herrlich, diesen Roman kannte ich noch nicht. Ein typischer Georgette Heyer.

Musste mittendrin aufhören zu lesen. Sooooo langweilig.

Ähnliche Titel wie „Junggesellentage“

Lesen. Hören. Bücher erleben.

Jetzt kostenlos testen