Wilhelm Tell

Schauspiel

Weimarer Klassik (1785 - 1805)

1 Bewertung
2.0

+ Buch merken

Lies dieses und 300.000 weitere Bücher mit der eBook-Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Buchbeschreibung zu „Wilhelm Tell“

Mit dem Werkbeitrag aus Kindlers Literatur Lexikon.
Mit dem Autorenporträt aus dem Metzler Lexikon Weltliteratur.
Mit Daten zu Leben und Werk, exklusiv verfasst von der Redaktion der Zeitschrift für Literatur TEXT + KRITIK.

In Friedrich Schillers ›Wilhelm Tell‹ beginnt das Drama mit einer Lappalie: Als der berühmte Armbrustschütze Tell sich weigert, vor dem aufgepflockten Hut des Reichsvogts zu grüßen, wird er festgesetzt und dazu gezwungen, seine sagenhafte Treffsicherheit einer gefährlichen Probe zu unterziehen: Er muss einen Apfel vom Kopf seines Sohnes schießen. Der Apfelschuss Tells wird zum Symbol des Widerstandes gegen Tyrannenherrschaft.
In dem letzten vor seinem Tod fertig gestellten Stück hält Schiller ein engagiertes Plädoyer für die Freiheit.

Über Friedrich Schiller

Johann Christoph Friedrich von Schiller (* 10. November 1759 in Marbach am Neckar, Württemberg; † 9. Mai 1805 in Weimar, Sachsen-Weimar), 1802 geadelt, war ein deutscher Dichter, Philosoph und Historiker. Er gilt als einer der bedeutendsten deutschsprachigen Dramatiker, Lyriker und Essayisten. Viele seiner Theaterstücke gehören zum Standardrepertoire der deutschsprachigen Theater. Seine Balladen zählen zu den bekanntesten deutschen Gedichten. [Quelle: Wikipedia]


Verlag:

FISCHER E-Books

Veröffentlicht:

2011

Druckseiten:

ca. 115


Ähnliche Bücher wie „Wilhelm Tell“

Lies was, wieviel und wo immer Du möchtest!

Teste 30 Tage kostenlos
Netzsieger testet Skoobe