Im Tal der Eukalyptuswälder

Roman

Elizabeth Haran

Melodrama

115 Bewertungen
4.1913

+ Merken

Entdecke diesen und 400.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Beschreibung zu „Im Tal der Eukalyptuswälder“

Sydney, 1925: Die junge Matilda fühlt sich von jeher als Kuckuckskind in ihrer schillernden High-Society-Familie. Als durch einen Skandal um ihren Vater ihre Verlobung platzt, flieht sie in die Idylle des Hinterlandes von New South Wales. In dieser Abgeschiedenheit schreibt sie unter falschem Namen einen Roman über ihre ungeliebte Familie, der unerwartet zum Bestseller wird. Damit wird ihr Leben erst recht kompliziert, vor allem in Hinblick auf die Liebe ...

Über Elizabeth Haran

Elizabeth Haran nació en 1954 en Zimbabwe y emigró a Australia siendo una niña. Pronto el continente rojo obró su hechizo sobre ella, convirtiéndola en una de sus mejores embajadoras con sus novelas de amor y aventuras ambientadas en la Australia del siglo XIX y comienzos del XX. En Alemania, sus doce novelas publicadas han vendido un millón de medio de ejemplares y han permanecido durante semanas en las listas de más vendidos de Der Spiegel. Fruto de ese éxito, han sido publicadas en ocho idiomas. El río de la fortuna es su primera novela traducida al castellano.


Verlag:

Bastei Lübbe

Veröffentlicht:

2017

Druckseiten:

ca. 348

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

eBook


8 Kommentare zu „Im Tal der Eukalyptuswälder“

reh – 22.02.2020
Amby – 15.01.2020
gabriele-helene – 17.09.2017
Ich liebe Australien-Bücher. E.H. Hat einen wunderbaren flüssigen Stil. Habe es nicht aus der Hand legen können.

Claudi – 17.09.2017
Wunderschön 😍

Susanne Gauster – 13.01.2018
Mirror – 23.08.2018
Wie immer super Schreibstil kann man so weg lesen. Leider sind mir hier ein bisschen zu viel Unglücke eingebaut.

mona – 20.09.2017
Langweilig und langatmig

Annette Burda – 04.05.2020
Tolles spannendes Buch mit viel Emotionen

Ähnliche Titel wie „Im Tal der Eukalyptuswälder“

Lesen. Hören. Bücher erleben.

Jetzt kostenlos testen
Netzsieger testet Skoobe