Die verlorene Stadt

Ein Fargo-Roman

Serie 

Serie

Clive Cussler Russell Blake

Actionthriller Thriller Andere Länder

108 Bewertungen
3.87037

+ Merken

Entdecke diesen und 300.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Beschreibung zu „Die verlorene Stadt“

Indiana Jones der Neuzeit: rasante Action und unglaubliche Abenteuer

Die Salomon-Inseln sind berüchtigt. Immer wieder wird von Gräueltaten wie Entführungen durch Riesenkannibalen berichtet. Zahlreiche Reisende sind spurlos verschwunden. Die Salomonen sind verflucht, so heißt es. Doch andere sagen, der Schatz des König Salomo sei hier begraben. Da zieht eine versunkene Stadt die Schatzjäger Sam und Remi Fargo in ihren Bann. Die Suche der Fargos führt sie von den Salomonen über Australien bis nach Japan, und was sie schließlich entdecken ist wundervoll – und voller tödlichem Schrecken.

Archäologie, Action und Humor für Indiana-Jones-Fans! Verpassen Sie kein Abenteuer des Schatzjäger-Ehepaars Sam und Remi Fargo. Alle Romane sind einzeln lesbar.

Über Clive Cussler

Seit er 1973 seinen ersten Helden Dirk Pitt erfand, ist jeder Roman von Clive Cussler ein "New-York-Times"-Bestseller. Auch auf der deutschen SPIEGEL-Bestsellerliste ist jeder seiner Romane vertreten. 1979 gründete er die reale NUMA, um das maritime Erbe durch die Entdeckung, Erforschung und Konservierung von Schiffswracks zu bewahren. Er lebt in der Wüste von Arizona und in den Bergen Colorados.


Verlag:

Blanvalet Taschenbuch Verlag

Veröffentlicht:

2016

Druckseiten:

ca. 363

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

eBook


Serie 

Weitere Titel aus der Serie

Sieh Dir alle Titel der Serie an

6 Kommentare zu „Die verlorene Stadt“

"Anonymous" – 15.04.2019
Ich habe selten etwas so langweiliges und noch nie ein so langatmiges Buch von Cussler gelesen. Bisher habe ich alle Bücher, welche ich von C.Cussler gelesen habe als interessant und spannend in guter Erinnerung. Aber dieser Titel hat Mich etwas enttäuscht. Aber andererseits möchte ich realistisch bleiben - Niemand hat je erwartet , dass ich alle Titel gut finde. Ich möchte dieses Buch NICHT weiter empfehlen.

Leseratte – 15.12.2018
Kennt jemand noch „ Hart aber herzlich „ aus den 70er Jahren? Hier ist die Kopie. Millionärspäärchen, schön, intelligent und reich, stürzt sich in bescheuerte Abenteuer und die weibliche „ Max“ unterstützt das tolle Paar. Allerdings ist die Story stinklangweilig und an den Haaren herbeigezogen. Wenn ich schon 3 Wochen für 374 Seiten brauche und dann abbreche, ist das Mist. Dafür brauche ich normalerweise 3 Tage. Lest lieber was gutes, das hier ist Mist.

Kaki – 22.09.2017
Flederwisch – 26.02.2017
An sich keine schlechte story, aber sehr langatmig. Ich habe die 2. Hälfte selektiv gelesen, indem ich viel überblättert habe. Ich lese gerne die NUMA - Romane oder auch die Cabrillo - Romane. Die Fargos sind nicht mein Fall.

"Anonymous" – 16.02.2017
Eine langatmige und zudem zeitlich vor und rückspringende Story, die den Leser fordert wie eine Mathearbeit. Wer sich beim Lesen Notizen macht, kommt weiter. Da ich nur zur Entspannung lese, habe ich alsbald das Handtuch geworfen.

Gottfried-H – 17.09.2020
Mit viel Phantasie gefüllt,aber spannend!

Ähnliche Titel wie „Die verlorene Stadt“

Netzsieger testet Skoobe