Britta Hasler

Britta Hasler, Jahrgang 1982, ist das Pseudonym der erfolgreichen deutschen Autorin Britta Habekost. Sie studierte Germanistik und Kunstgeschichte in Stuttgart; ihr Studium finanzierte sie auf ungewöhnliche Art: als professionelle Domina. Diese Erfahrung verarbeitete sie unter dem Pseudonym Nora Schwarz in ihrem ersten Buch »Lessons in Lack«. Ihr kunst- und literaturgeschichtliches Studium inspirierte sie zu ihren Kriminalromanen »Das Sterben der Bilder« und »Bilder des Bösen«, die im Wien der Jahrhundertwende spielen.

Die Website der Autorin: www.britta-hasler.de

Bei dotbooks veröffentlichte Britta Hasler ihre Kriminalromane »Das Sterben der Bilder« und »Bilder des Bösen«, die auch im Sammelband »Die Toten von Wien« erhältlich sind.

Unter Nora Schwarz veröffentlichte sie außerdem bei dotbooks ihren Kriminalroman »Todestrieb« sowie ihre erotischen Romane der NYLONS-Serie aus dem dunklen Berlin der Nachkriegszeit, die auch im Sammelband »Dark Temptation – Gefährliches Spiel« erhältlich sind.

Unter Britta Habekost erscheinen bei dotbooks ihre Kriminalromane um die Mannheimer Ermittlerin Jelene Bahl:
»Ein dunkles Spiel – Der erste Fall«
»Eine dunkle Lüge – Der zweite Fall«

Entdecke die Titel von Britta Hasler und 400.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

3 Bücher von Britta Hasler

Sortierung: am beliebtesten bei Skoobe

Autoren, die Britta Hasler ähnlich sind

Frank Tallis Hans-Peter Vertacnik Micaela Jary René Anour

Lesen. Hören. Bücher erleben.

Teste 30 Tage kostenlos