Flammenküsse

Roman

Serie 

Serie

Alexandra Ivy

Low Fantasy

352 Bewertungen
4.28977

+ Merken

Entdecke diesen und 300.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Beschreibung zu „Flammenküsse“

Tayla ist jung, schön und seit Jahren auf der Flucht. Als sie einen Teeladen eröffnet, in der Hoffnung, endlich einen Ort für sich, ein Zuhause gefunden zu haben, überstürzen sich die Ereignisse: Einer ihrer ersten Kunden ist ein Drachenkrieger. Und er ist nicht wegen des Tees gekommen ... Der sexy und mächtige Baine ist seit einem Vierteljahrhundert auf der Suche nach seiner perfekten Gefährtin. Nun, da er sie endlich gefunden hat, will der Drache sie nie wieder gehen lassen. Doch Baine ist nicht der einzige, der Tayla begehrt. Er muss ihr Geheimnis lüften und ihre Liebe gewinnen – bevor er sie für immer verliert!

Verlag:

Heyne Verlag

Veröffentlicht:

2017

Druckseiten:

ca. 158

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

eBook


Serie 

Weitere Titel aus der Serie

Sieh Dir alle Titel der Serie an

10 Kommentare zu „Flammenküsse“

Samygora – 21.02.2019
ich hasse Bücher, in denen es nur Weibchen gibt.... schreibt doch mal Romantik mit ein bisschen mehr Knistern...

Vani – 02.07.2018
dani – 15.04.2018
Steffi – 15.04.2018
Es ist gut geschrieben und liest sich flüssig. Schade nur das es so schnell vorbei war.

Sisaline – 09.01.2018
Wer die vorhergehende Serie kennt , wird auch diese Bücher lieben.Ich bin begeistert

Carina – 07.01.2018
Spannend bis zum Schluss. Würde gerne mehr davon lesen

tergram – 05.01.2018
Netter, allerdings etwas konstruierter und zeitweise vorhersehbarer Plot, reicht eigentlich nur für eine Kurzgeschichte - durch viel Bettgymnastik aufgebläht. Etwas holzschnittartig geratene, jedoch sympathische Charaktere.

melli – 04.01.2018
Süß humorvoll lustig

Sunnymoon33 – 03.01.2018
Na ja 🙄 man muss ihre anderen Bücher schon sehr mögen um hier durchzuhalten

Luchia – 31.12.2017
Nette Idee, aber grausam umgesetzt... Ich konnte das Buch nicht zu Ende lesen

Ähnliche Titel wie „Flammenküsse“

Netzsieger testet Skoobe