Wallace D. Wattles

Wallace Delois Wattles wurde 1860 im Mittleren Westen der USA geboren. Sein Vater war Gärtner, seine Mutter besorgte den Haushalt. Wallace wuchs während des Amerikanischen Bürgerkriegs (1861-1865) und im Anschluss daran auf. Über seine Kindheit und Jugendjahre weiß man wenig. Bekannt ist, dass er eine nur bescheidene Schulbildung mit auf den Weg bekam.
Als junger Erwachsener verdiente er sein Geld als Hilfsarbeiter in der Landwirtschaft und fühlte sich aus der Welt des Wohlstands ausgeschlossen. Das veranlasste ihn, nach Wegen zu suchen, die es ihm ermöglichten, ein Leben nach seinen Vorstellungen zu führen. Er fand sie in philosophischen Schriften.
In seinem Denken von Werken von Descartes, Emerson, Hegel, Leibniz, Schopenhauer, Spinoza und Swedenborg sowie der Ideenwelt der New Thought-Bewegung beeinflusst, begann Wattles Mitte der 1890er Jahre, sein Wissen und seine Erkenntnisse aufzuschreiben. Er verfasste Artikel für ein New Thought-Magazin, hielt Vorträge und veröffentlichte Bücher. Sein letztes, "Die Wissenschaft vom Reichwerden", wurde sein erfolgreichstes, das auch mehr als hundert Jahre nach seinem Ableben noch gekauft, gelesen und zitiert wird und das Leben zahlloser Menschen beeinflusst und leitet.
Wallace D. Wattles starb am 7. Februar 1911 in Tennessee (USA) als wohlhabender Mann.

Lies die eBooks von Wallace D. Wattles und 300.000 weitere Bücher mit der eBook-Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

26 Bücher von Wallace D. Wattles

Sortierung: meistgelesen bei Skoobe

Lies was, wieviel und wo immer Du möchtest!

Teste 30 Tage kostenlos