Der Wissenschaftswahn

Warum der Materialismus ausgedient hat

Rupert Sheldrake

Medizin und Naturwissenschaften Philosophie

16 Bewertungen
3.5625

+ Buch merken

Lies dieses und 300.000 weitere Bücher mit der eBook-Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Buchbeschreibung zu „Der Wissenschaftswahn“

Rupert Sheldrake hat mit dem "Wissenschaftswahn" ein Standardwerk geschaffen – eine schlagkräftige Antwort auf den "Gotteswahn" von Richard Dawkins. Der berühmte Biologe zeigt anhand von zehn „Dogmen“, dass die meisten Forscher an Vorstellungen festhalten, die vollkommen überholt und eindeutig widerlegbar sind. Er fordert ein neues und grenzüberschreitendes Denken und plädiert für mehr Offenheit und Neugier in den Naturwissenschaften. Aktualisierte Taschenbuchneuausgabe eines der Hauptwerke des großen Visionärs.
Die 10 Dogmen der Naturwissenschaften:
1. Alles ist mechanischer Natur.
2. Materie besitzt grundsätzlich kein Bewusstsein.
3. Die Gesamtheit von Materie und Energie ist immer gleich.
4. Die Naturgesetze stehen ein für alle Mal fest.
5. Die Natur kennt keine Absichten.
6. Biologische Vererbung ist ausschließlich materieller Natur.
7. Der Geist, unser Denken und Fühlen, sitzt im Kopf.
8. Erinnerungen sind materielle Spuren im Gehirn.
9. Unerklärliche Phänomene wie Telepathie sind reine Einbildung.
10. Mechanische Medizin ist die einzig wirksame Medizin.
Das materislistische Welt ist obsolet geworden. Nüchtern, sachlich und ohne jede Esoterik zeigt hier ein Naturwissenschaftler, wie fadenscheinig und oberflächlich die Argumente der Vertreter eines reinen Materialsmus geworden sind. sheldrake fodert einen Neuanfang in Philosophie und Wissenschaft, der überfällig ist und Wissenschaft und Spiritualität auf die Dauer zusammenführen wird.

Über Rupert Sheldrake

Der Biologe und Bestsellerautor Rupert Sheldrake gehört zu den Vorreitern eines neuen ganzheitlichen Weltbildes, das Naturwissenschaft und Spiritualität miteinander verbindet. Bekannt geworden ist er durch seine Theorie der morphogenetischen Felder. Rupert Sheldrake hält weltweit Vorträge und ist Autor internationaler Bestseller wie Das Gedächtnis der Natur und Der Wissenschaftswahn.


Verlag:

O.W. Barth eBook

Veröffentlicht:

2012

Druckseiten:

ca. 363


3 Kommentare zu „Der Wissenschaftswahn“

Deralain – 21.06.2015

interessantes Buch , jedoch oftmals nicht tief genug gehend

J – 23.02.2014

reiner Schwachsinn

tomtom11 – 02.05.2013

Das schwächste von Sheldrakes bisherigen Büchern, aber als Argumentaionsquerschnitt, anhand dessen man gezielt vertiefen kann, durchaus nützlich.

Ähnliche Bücher wie „Der Wissenschaftswahn“

Lies was, wieviel und wo immer Du möchtest!

Teste 30 Tage kostenlos
Netzsieger testet Skoobe