Das Ende der Welt, wie wir sie kennen

Robert Goolrick

Familiengeschichten Gegenwartsliteratur Amerika

27 Bewertungen
4.03704

+ Merken

Entdecke diesen und 400.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Beschreibung zu „Das Ende der Welt, wie wir sie kennen“

„Mein Vater starb, weil er zuviel trank. Sechs Jahre zuvor war meine Mutter gestorben, weil sie zuviel getrunken hatte. Ich trank zuviel. Der Apfel fällt nicht sehr weit vom Stamm.“

In Robert Goolricks Familie gab es ein ungeschriebenes Gesetzt: Sprich niemals mit jemand Fremdem über die Familie, zeige niemals auch nur den kleinsten Riss in der Fassade. In »Das Ende der Welt, wie wir sie kennen« nimmt uns der Autor mit auf eine Reise in die vermeintlich idyllische Welt seiner Kindheit. Seine Eltern, der Vater Professor an einem College, die Mutter charmante Gastgeberin, hatten ein behagliches Heim geschaffen, wo sich Verwandte und Freunde trafen. Eine Welt der Cocktails, unterhaltsamen Gespräche und schicken Kleider – eine Welt, hinter der sich der Alkoholismus der Eltern verbarg. Die Erinnerungen seiner Kindheit lassen Goolrick nicht los, denn sie bergen eine Geheimnis, das sein gesamtes Handeln und Fühlen als Erwachsener bestimmt. Ein Geheimnis so ungeheuerlich, dass es droht, sein ganzes Leben zu zerstören.

Mit unglaublicher Ehrlichkeit, messerscharf, klug und bei aller Verletzlichkeit doch komisch blickt Robert Goolrick zurück auf sein Elternhaus, auf seine Mutter und seinen Vater, die die Welt seiner Kindheit schufen und zugleich vernichteten. Und auf sein Leben als Erwachsener, geprägt von der verzweifelten Suche nach Liebe, nur um sie in dem Moment, wo sie ihm begegnet, von sich zu stoßen. Sein tief beschädigtes Ego treibt ihn bis an den Rand der Selbstzerstörung. Aber er findet die Kraft zu überleben. Ein mutiges Buch, schonungslos in seiner Offenheit und zutiefst anrührend in seiner Menschlichkeit.

Über Robert Goolrick

Robert Goolrick wuchs im Süden der USA auf und war viele Jahre in der Werbung tätig. Heute lebt Goolrick als freier Schriftsteller in Virginia. Zuletzt erschien im btb Verlag seine Autobiographie "Das Ende der Welt, wie wir sie kennen".


Verlag:

btb Verlag

Veröffentlicht:

2013

Druckseiten:

ca. 202

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

eBook


3 Kommentare zu „Das Ende der Welt, wie wir sie kennen“

fabulanta – 06.10.2013
Wer unter Depressionen leidet, sollte dieses Buch nicht lesen. Der Inhalt des Buches hat mich teilweise sehr mitgenommen!

susanita – 06.10.2013
unglaublich...schön geschrieben,ergreifend,berührend,aufwühlend,traurig. Auf jeden Fall lesen!

ighoehn – 11.11.2013
Sehr gutes Buch- nachvollziehbar und wahrhaftig

Ähnliche Titel wie „Das Ende der Welt, wie wir sie kennen“

Lesen. Hören. Bücher erleben.

Jetzt kostenlos testen
Netzsieger testet Skoobe