Das Gesetz des göttlichen Ausgleichs

Ein spiritueller Kurs für ein reicheres Leben

Marianne Williamson

Esoterik Spiritualität

26 Bewertungen
4.30769

+ Merken

Entdecke diesen und 300.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Beschreibung zu „Das Gesetz des göttlichen Ausgleichs“

Der Schlüssel zu materieller Fülle und persönlicher Erfüllung

Im Universum strebt alles nach Gleichgewicht und Harmonie – und so sind auch materielle Fülle und persönliche Erfüllung kein Zufall. Wie wir mit einer klaren Geisteshaltung diese universelle Kraft für uns nutzen können, enthüllt dieser spirituelle Kurs. Die namhafte Lebenslehrerin Marianne Williamson vermittelt zeitlose alltagstaugliche Prinzipien, um materiellen Mangel in ein Leben in Fülle zu transformieren. Dankbarkeit, Vergebung, Wertschätzung und Hingabe bilden das Fundament, um gewinnbringend mit den universellen Gesetzmäßigkeiten zu kooperieren. Ein einfühlsames Selbsthilfeprogramm, um das eigene Leben dauerhaft auf allen Ebenen zu bereichern – angelehnt an die spirituellen Erkenntnisse des Weltbestsellers "Ein Kurs in Wundern".

Über Marianne Williamson

Marianne Williamson, geboren 1952, macht es sich seit vielen Jahren zur Aufgabe, den „Kurs in Wundern“ zu verbreiten und in die Praxis umzusetzen. Sie hält Vorträge in der ganzen Welt und ist eine der bekanntesten spirituellen Lehrerinnen. Ihr Buch »Rückkehr zur Liebe« wurde weltweit zum Bestseller. Nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 gründete sie die Peace Alliance, ein Netzwerk von spirituell orientierten Aktivisten, die für eine Kultur des Friedens eintreten.


Verlag:

Ansata

Veröffentlicht:

2014

Druckseiten:

ca. 104

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

eBook


3 Kommentare zu „Das Gesetz des göttlichen Ausgleichs“

Vera Noack – 09.01.2017
Ein bemerkenswertes Buch voller Weisheit.

Roberta Blue – 16.05.2015
Was für wunderbare Weisheiten! Dieses Buch ist ein echtes Geschenk.

Maria Gruber – 29.04.2020
Ein sehr empfehlenswertes Buch

Ähnliche Titel wie „Das Gesetz des göttlichen Ausgleichs“

Netzsieger testet Skoobe