Weibersachen

Ein Trostbuch für alle, die zu schwach sind, um stark zu sein

Lifestyle & Modernes Leben Frauen

17 Bewertungen
3.4118

+ Buch merken

Lies dieses und 200.000 weitere Bücher mit der eBook-Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Buchbeschreibung zu „Weibersachen“

Man hat es schon schwer heutzutage, vor allem wenn man eine Frau ist und über 30. Frauen plagen sich im Fitnessstudio und joggen ohne Rücksicht auf die alten Knochen, weil sie schlank bleiben oder werden wollen. Sie schrecken vor nichts zurück, nicht einmal vor einem Besuch der Weight Watchers. Doch Frauen machen sich noch viel mehr Stress: Das Haus muss schick, die Ernährung gesund und die Kinder wohlgeraten sein, sonst sind Frauen nicht zufrieden. Sie plagen sich mit ihrer Mutter, mit den Geschwistern, mit ihren Männern und Exmännern, und weil das noch nicht reicht, mit der deutschen Bürokratie. Wenn sie vor lauter Stress dann zur Zigarette greifen, dann kommt als größte Plage auch noch das schlechte Gewissen dazu.

Die Botschaft dieses Buches: Wer zu viel will, wird oft scheitern. Aber ein bisschen Scheitern macht nichts - außer vielleicht ein bisschen glücklich.

Über Kathrin Spoerr

Kathrin Spoerr, Jahrgang 1965, hat ernsthafte Dinge gelernt – sie studierte Volkswirtschaft. Sie promovierte in Jura und sie leitartikelte über Politik – bis sie eines Tages merkte, dass das Leben schöner ist, wenn man nicht alles so ernst nimmt. Jetzt macht sie etwas anderes: Sie beobachtet Menschen und beschreibt, was sie sieht. Meist sieht sie komische Dinge. Am liebsten beobachtet sie sich selbst. Ihre Probleme nennt sie so, wie ihr erstes Buch: Weibersachen.


Verlag:

Bastei Entertainment

Veröffentlicht:

2012

Druckseiten:

ca. 142


2 Kommentare zu „Weibersachen“

– 12.07.2017

Trostbuch? Sehr viel überflüssiger Unsinn wird hier breitgetreten, die Erkenntnisse sind im übrigen so neu, wie die, dass auch WW keine Abnahme garantiert, oder dass Wasser trinken positive Effekte hat. Das Thema Frau scheint sich hauptsächlich in Figurproblemen darzustellen-bei einem Gewicht von 58kg von 10 Kilo Übergewicht zu sprechen, scheint mir auf ganz andere Probleme hinzuweisen. Es ist mir nicht gelungen, diese uninteressanten und im übrigen Vorurteile gegen Dicke zementierenden "persönlichen Einsichten" zu Ende zu lesen...

– 09.11.2016

voller standesdünkel und klischees. Dicke sind faul und schwach z.b. .Wäre zeit, dass sich die autorin, die stolz auf Ihre akademische ausbildung ist, entsprechend über diee neuen Erkenntnisse zu Übergewicht weiterbildet.

Ähnliche Bücher wie „Weibersachen“

Lies was, wieviel und wo immer Du möchtest!

Jetzt kostenlos testen
Netzsieger testet Skoobe