Kaltland

Unter Syrern und Deutschen

Politik & Gesellschaft

10 Bewertungen
4.3

+ Buch merken

Lesen Sie dieses und 175.000 weitere Bücher mit der eBook-Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Buchbeschreibung zu „Kaltland“

Jasna Zajcek will wissen, welche Menschen aus Syrien nach Deutschland kommen, wie der Krieg sie geprägt hat, worauf sie hoffen, was sie antreibt. Sie unterrichtet als Deutsch-Lehrerin in Sachsen Flüchtlinge, recherchiert in Berlin und im Westen unter Pegida-Anhängern, „Gutmenschen“ und Sozialarbeitern. Rechtspopulismus, Not der Zuwanderung oder Integration sind die Fragen, denen Zajceks Reportage auf den Grund geht. Mit harter Radiernadel zeichnet sie das Bild eines kalten Landes.
Kaltland, denn das Geschäft mit den Flüchtlingen ist wichtiger als ein menschliches Willkommen. Kaltland, denn Angst und Ressentiments greifen auch unter liberalen Städtern um sich. Kaltland, denn viele Flüchtlinge sind schlecht ausgebildet, verbinden hohe Erwartungen mit geringer Lernbereitschaft, finden die Demokratie dubios und den CSD widerlich.
Kaltland ist das Deutschland der Gegenwart. Diese Sozial-Reportage ist ein Blick in den Spiegel und ein nüchterner Fingerzeig für die Politik, wenn sie „das“ wirklich schaffen will und Integration gelingen soll.

Verlag:

Droemer eBook

Veröffentlicht:

2017

Druckseiten:

ca. 171


2 Kommentare zu „Kaltland“

– 31.07.2017

Es ist unglaublich wie dumm diese arabischen Migranten teilweise sind. Hier kann man es nach lesen von einer Praktikerin. Die Sachsen kommen einen wie Kuscheltiere vor, denen die Frauen abhanden gekommen sind. Das wenige sollen sie jetzt auch noch teilen. Einmal muss auch Schluss sein.

– 28.05.2017

Lässt sich sehr gut lesen. Interessant.

Man kann mal gut beide Seiten vergleichen.

Nur die lächerliche Darstellung der Sachsen finde ich übertrieben.

Ähnliche Bücher wie „Kaltland“

Lesen Sie was, wieviel und wo immer Sie möchten!

Jetzt kostenlos testen
Netzsieger testet Skoobe