Das fossile Imperium schlägt zurück

Warum wir die Energiewende jetzt verteidigen müssen

Claudia Kemfert

Politische Themen Klimawandel & Umweltschutz

8 Bewertungen
3.375

+ Merken

Entdecke diesen und 400.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Beschreibung zu „Das fossile Imperium schlägt zurück“

Alles schien auf einem guten Weg. Die Energiewende schafft Wohlstand, macht unabhängig von geopolitischen Konflikten, schützt das Klima und stärkt die Demokratie. Und sie ist erfolgreich. Zu erfolgreich. Die `alten´ Energien und die Klimaskeptiker gehen nicht kampflos vom Platz. Anstelle von Rückzugsgefechten schalten die Lobbyisten der Kohleindustrie und Atomenergie auf Frontalangriff. Sie nutzen keine Armee, sondern Propaganda und `Fake News´. Mit bislang unbekannter Aggressivität werden Behauptungen, Mythen und Fehlinformationen vorgetragen und der Klimawandel wird geleugnet.
Unerwartet befinden wir uns mitten im Krieg der Energiewelten zwischen fossiler Energie und den erneuerbaren Energien. Besonders sichtbar in den USA. Doch auch in Deutschland und Europa ist nicht alles rosig. Das fossile Imperium schlägt zurück. Auch hierzulande. Es ist höchste Zeit zur Gegenwehr.
Claudia Kemfert stellt den fatalen Irrtümern und gezielt falschen Informationen, die vor allem im Internet hartnäckig die Runde machen, sachliche Argumente und wissenschaftliche Fakten gegenüber. Verständlich und anschaulich erklärt die renommierte Expertin die politischen und ökonomischen Zusammenhänge, erläutert die dramatischen Entwicklungen der letzten Jahre und zeigt auf, was Verbraucher, Politiker und Unternehmen jetzt tun müssen, um die erneuerbare Zukunft zu sichern.
Die Energiewende ist das wichtigste Projekt auf der globalen Agenda. Wir müssen sie retten. Jetzt!

Verlag:

Murmann Publishers GmbH

Veröffentlicht:

2017

Druckseiten:

ca. 84

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

eBook


1 Kommentar zu „Das fossile Imperium schlägt zurück“

Jens Conrad – 09.01.2018
Dieses Buch ist mir zu einseitig. Am Anfang wird behauptet, dass die „Schmutzige Industrie“ mit Fake-News und Parolen die Energiewende schlecht machen und dasteh‘n lassen. Dies gilt aber ebenfalls für Ihr Buch. Von echten Fakten habe ich kaum etwas lesen können und wenn, dann wurden sie wahllos eingeworfen, ohne Zusammenhänge genauer zu erklären. Ihr gesamtes Buch liest sich wie eine einzige Parole. Außerdem nehmen Sie größtenteils Bezug auf die finanzielle Benachteiligung von „Sauberer Energie“ zu den alten Energieerzeugern. In diesem Buch vermisse ich, wie der Bau von Windparks und Solaranlagen auf die Natur Einfluss nimmt, die Sie ja mit der Energiewende schützen wollen. Das ist aber momentan, mit der schnellen Umsetzung, unmöglich. Auch berichteten Sie, dass Brasilien, mit Wasserkraft, ihren Anteil an „Sauberer Energie“ gesteigert hat. Dabei vergessen Sie aber zu erwähnen, dass im Namen des Klimaschutzes, ganze Amazonas-Seitenarme und deren Vegation- und Tierwelt für Staudämme geopfert werden müssen. Dabei sind gerade diese Wälder wichtig, um aus CO2 Sauerstoff zu produzieren. Auch in Deutschland werden Wälder, Wiesen, Gewässer und Meere und deren Bewohner zugunsten der Energiewende geopfert, egal zu welchem Preis. Daher bekommt dieses Buch von mir nur eine sehr geringe Bewertung, weil es zu einseitig und zu wenig nachgewiesenen Fakten geschrieben wurde. Ich kann dieses Buch nicht empfehlen, wer sich informieren will, seidenen man steht auf Fanatismus.

Ähnliche Titel wie „Das fossile Imperium schlägt zurück“

Netzsieger testet Skoobe