How dare you!

Vom Vorteil, eine eigene Meinung zu haben, wenn alle dasselbe denken

Jan Fleischhauer

SPIEGEL Bestseller Empfehlungen Sachbuch Empfehlungen Ethische Themen & Debatten

25 Bewertungen
4.12

+ Merken

Entdecke diesen und 300.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Beschreibung zu „How dare you!“

Fleischhauer in Hochform: Das Beste aus dem »Schwarzen Kanal« und darüber hinaus

Jan Fleischhauer ist der Meister der politischen Kolumne: Er ist nicht nur bissig, provokant und sehr unterhaltsam. Seine Fans lieben ihn vor allem deshalb, weil er sich die Freiheit nimmt, eine eigene Meinung zu vertreten – selbst wenn die meisten in seinem Gewerbe etwas ganz anderes richtig finden. Ob über die Ökoträume der Grünen, den Rudeltrieb in den Medien oder die neue Kultur der Empfindlichkeit: Fleischhauer traut sich, dagegen zu halten, auch wenn er dafür anschließend Prügel bezieht. In seinem Buch nimmt er die beliebtesten – und umstrittensten – Kolumnen als Ausgangspunkt für Nachfragen. In Gesprächen mit Andersdenkenden und Lieblingsgegnern wie Jakob Augstein, Margot Käßmann oder Armin Nassehi wird klar, dass die Auseinandersetzung erst anfängt, wo die Kolumne aufhört.

Verlag:

Siedler Verlag

Veröffentlicht:

2020

Druckseiten:

ca. 235

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

eBook


4 Kommentare zu „How dare you!“

Mia – 26.05.2021
Man muss die Art des Autors mögen, aber ein tolles Buch! Nicht jede Aussage muss man teilen, insbesondere wenn jemand sehr direkt und "verbissen" in seiner Meinung ist, aber 80% der Aussagen sind einfach ehrlich und wahr und auf den Punkt gebracht. Wir könnten es alle so leicht auf dieser Erde haben, verbeißen uns aber zu gern in unserem Weltschmerz.

Egon Olsen – 11.05.2021
Eine Stimme gegen den inzwischen eintönigen grün-linken Mainstream. Gerade Weltverbesserer sollten sich der kritischen Gegenprobe aussetzen.

Nadine – 09.05.2021
Christine – 25.04.2021
Sehr erfrischend auch mal gegen den Mainstream zu argumentieren.

Ähnliche Titel wie „How dare you!“

Netzsieger testet Skoobe