Vermächtnis

Die Kohl-Protokolle. Mit den offiziell vom Landgericht Köln erlaubten Passagen

Tilman Jens Heribert Schwan

Politik & Gesellschaft Politik

14 Bewertungen
3.7143

+ Merken

Entdecke diesen und 300.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Beschreibung zu „Vermächtnis“

Innenansichten der Macht

Es geht um nichts weniger als ein historisches Vermächtnis: In 630 Stunden hat Helmut Kohl seine Lebenserinnerungen zu Protokoll gegeben. Sein Gesprächspartner: der Historiker, Journalist und Autor Heribert Schwan, den Helmut Kohl als Ghostwriter seiner Memoiren ausgewählt hatte. Drei Bände der Erinnerungen des Kanzlers sind erschienen, dann endete die Zusammenarbeit jäh. Zuletzt ist auf öffentlicher Bühne ein Kampf um die »Deutungshoheit über ein politisches Leben« (Berliner Zeitung) entbrannt: Wie ist Helmut Kohls Wirken zu verstehen? Was ist wahr, was ist verzerrt am Bild dieses Jahrhundertpolitikers? Durch wen erfahren wir, wie er dachte, taktierte, handelte?

Am besten durch den Altkanzler selbst, ungefiltert, in seinen eigenen Worten – anhand der »Kohl-Protokolle«. Erstmals werden sie hier der Öffentlichkeit vorgelegt. – Nach dem Verbotsurteil des Kölner Landgerichts dokumentiert diese Neuausgabe, exklusiv als eBook, den Streit um die »Kohl-Protokolle«: inklusive aller gerichtlich erlaubten Passagen. (Einstweilen sind knapp ein Viertel der Zitate aus den »Kohl-Protokollen« gerichtlich verboten. Rund drei Viertel der Zitate haben Bestand.)


Verlag:

Heyne Verlag

Veröffentlicht:

2014

Druckseiten:

ca. 175

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

eBook


4 Kommentare zu „Vermächtnis“

Olaf – 06.08.2017
Durch die Streichungen erscheint das Buch an den wesentlichen Stellen wie kastriert. Gerade die Meinungsäußerungen Kohls sind gelöscht.

micazi – 24.08.2015
Der Leser wird die geschwärzten Stellen als besonders entlarvend für Kohls Denk- und Handlungsweise erkennen und das Fehlen derselben verschmerzen können. Es fügt sich alles ins Bild, das man sich von diesem Machtpolitiker und seinem System über viele Jahre machen konnte.

Franke – 23.12.2014
Schade das es so "verstümmelt " ist. Eigentlich lächerlich von der "guten" Frau anzunehmen, das nicht irgendwann die schwarzen Stellen verschwinden werden ! Also hoffen wir auf das gute alte Internet !

Enja – 12.12.2014
Herabwürdigung einer historischen Persönlichkeit zu seinen Lebzeiten !! (meine Empfindung)

Ähnliche Titel wie „Vermächtnis“

Netzsieger testet Skoobe