The Man I Never Met – Kann man lieben, ohne sich zu kennen?

Roman

Elle Cook

Zeitgenössische Liebesromane Krebs ist ein Arschloch

61 Bewertungen
4.36066

+ Merken

Entdecke diesen und 400.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 12,99 € im Monat.

Beschreibung zu „The Man I Never Met – Kann man lieben, ohne sich zu kennen?“

Hannah liebt Davey, und Davey liebt Hannah – doch warum will er ihr nicht begegnen?

Ein Telefonat, das zwei Leben verändert. Es ist ein Zahlendreher. Davey ruft Hannah an, aus Versehen. Ein nettes Gespräch, doch was soll‘s? Davey lebt in Amerika und Hannah in England. Aber dann nimmt Davey einen Job in London an, und auf einmal könnten sich ihre Wege kreuzen. Und als aus Nachrichten Telefonate werden und aus Telefonaten Videocalls, fühlt sich das wie der Anfang von etwas an, das Liebe sein könnte. Doch kann man jemanden wirklich lieben, dem man noch nie begegnet ist? Dann taucht Davey plötzlich ab. Wird er für immer der Mann bleiben, den Hannah niemals traf?

Eine große Lovestory, die süchtig macht.


Verlag:

Aufbau Digital

Veröffentlicht:

2023

Druckseiten:

ca. 309

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

eBook


5 Kommentare zu „The Man I Never Met – Kann man lieben, ohne sich zu kennen?“

Thoerchen – 04.03.2023
Eine schöne und romantische Geschichte über die Suche nach der Liebe und den Irrwegen dabei. Für meinen Geschmack ein wenig zu viel Schicksal.

Januschka – 08.03.2023
Prinzipiell guter Schreibstil, aber die Geschichte zieht sich zwischen dem Beginn der Liebesgeschichte und dem Ende über mehrere 100 Seiten zu lange hin. Vom Ende hätte ich noch mehr Details erwartet:

Katja_Lara – 12.03.2023
Im Prinzip eine schöne Geschichte und durch den flüssigen Schreibstil der Autorin auch sehr gut zu lesen. Leider kam die Liebesgeschichte dabei viel zu kurz. Man hätte das Kennenlernen zu Anfang noch viel mehr ausbauen können, bevor es zum Kontaktabbruch kommt. Die Zwischensequenz wurde meiner Meinung nach mit zu viel Nebensächlickeiten gefüllt - Ersatzbeziehungen, die im Grunde keiner der beiden wollte. Obwohl ich ihn als Protagonisten eigentlich sehr süß fand, war er doch ein ziemlicher Jammerlappen, der einige Kopfnüsse verdient hätte, um seinen Kopf aus dem Allerwertesten zu ziehen... Das Ende hatte auch noch viel mehr Potenzial, der Liebesgeschichte ein würdiges Finale zu geben. Summasumarum wurde viel zu viel Zeit mit Nebensächlickeiten verschwendet. Die Nebencharakter - ihre Nachbarin +beste Freundin und sein bester Freund - waren gut ausgearbeitet und mega sympathisch. Insgesamt bekommt die Geschichte 3 gut gemeinte von 5 Sternen. Nach dem ganzen Hype bei Instagram und TicToc habe ich mir deutlich mehr versprochen, schade...

Mareike – 07.03.2023
Für meinen Geschmack etwas zu langatmig. Ich habe teilweise die Seiten mehr überflogen, weil es sich so zog.

KokeshisSecret – 12.03.2023
Eine wunderschöne Geschichte und sehr emotional. Manchmal ein bisschen langatmig aber trotzdem habe ich mitgefiebert

Ähnliche Titel wie „The Man I Never Met – Kann man lieben, ohne sich zu kennen?“

Lesen. Hören. Bücher erleben.

Jetzt kostenlos testen