Woher wir kommen

Roman

Barbara Frischmuth

Geh nicht! Deutschland, Österreich & Schweiz Schicksal & Drama

12 Bewertungen
3.75

+ Buch merken

Lies dieses und 300.000 weitere Bücher mit der eBook-Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Buchbeschreibung zu „Woher wir kommen“

Nach dem Verlust beginnt das Leben neu

Ada hat nach dem Selbstmord ihres Freundes auch als Malerin gerade mit ganz neuen Bildern begonnen, als plötzlich drei lebhafte Kinder und ihr Jugendfreund Jonas in ihr Leben eindringen.
Ihre Mutter Martha musste es verwinden, dass ihr Mann gemeinsam mit seinem kurdischen Freund Vedat spurlos im Ararat-Gebirge verschwand. Seitdem trifft sie sich einmal im Jahr mit Vedats Frau Lale, um sich gemeinsam ihrer Männer zu erinnern, auch wenn sie keinen Ort haben, um zu trauern.
Lilofee, die Tante, hatte als junges Mädchen in den Bergen einen Kriegsgefangenen versteckt und musste mitansehen, wie er, ihre große Liebe, verraten und verschleppt wurde. Nie wird sie das vergessen können, aber sie rächt sich.
Barbara Frischmuth erzählt klug und mit der nur ihr eigenen souveränen Leichtigkeit, die das Unerträgliche nie vergessen lässt, wie jede dieser Frauen es lernen muss, im Jetzt zu leben und Liebe wieder zuzulassen.

„Eine der gefährlichsten Fragen ist: Was wäre gewesen, wenn? Mit ihr fängt jegliches Erzählen an.“

Über Barbara Frischmuth

Barbara Frischmuth, 1941 in Altaussee (Steiermark) geboren, studierte Türkisch, Ungarisch und Orientalistik und ist seitdem freie Schriftstellerin. Seit einigen Jahren lebt sie wieder in Altaussee. Nach ihrem von der Kritik hochgelobten Debüt „Die Klosterschule“ und dem Roman „Das Verschwinden des Schattens in der Sonne“ wurde sie vor allem mit der zauberhaften und verspielten Sternwieser-Trilogie bekannt, der die Demeter-Trilogie folgte. Neben weiteren Romanen wie „Die Schrift des Freundes“, „Die Entschlüsselung“, „Der Sommer, in dem Anna verschwunden war“, „Vergiss Ägypten“ und „Woher wir kommen“ veröffentlichte sie u. a. Erzählungen und Essays. Zuletzt erschienen „Der unwiderstehliche Garten“, das vierte ihrer literarischen Gartenbücher, und der Roman "Verschüttete Milch".


Verlag:

Aufbau Digital

Veröffentlicht:

2012

Druckseiten:

ca. 283


1 Kommentar zu „Woher wir kommen“

Jenny68 – 18.11.2016

Etwas verwirrend, es ist nicht so leicht, den roten Faden wieder zu finden.

Ähnliche Bücher wie „Woher wir kommen“

Lies was, wieviel und wo immer Du möchtest!

Teste 30 Tage kostenlos
Netzsieger testet Skoobe