Und das ewige Licht leuchte ihr

Fran Varadys siebter Fall

Serie 

Serie

Ann Granger

Cozy Crime Krimis UK & Irland

37 Bewertungen
3.94595

+ Merken

Entdecke diesen und 300.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Beschreibung zu „Und das ewige Licht leuchte ihr“

Lange Zeit hat Fran Varady nichts mehr von der schrulligen Stadtstreicherin Edna gehört, die sie von früher kennt und die mit wilden Katzen auf einem Friedhof lebte. Doch dann kreuzt sie unvermittelt wieder ihren Weg. Inzwischen wohnt Edna in einem Heim, verbringt ihre Tage allerdings wie früher, indem sie planlos durch die Gegend streift. Scheinbar - denn Fran glaubt, eine Methode in ihrem Wahnsinn zu erkennen. Sie ist sich sicher, dass Edna verfolgt wird, und will der Frau helfen. Doch niemand glaubt ihr. Bis ein Mord geschieht ...

ÜBER DIE REIHE: Fran Varady ist eine junge mittellose Schauspielerin in London. Eigentlich ist sie auf der Suche nach einem Job - stattdessen gerät sie immer wieder in Verbrechen hinein. Daher ermittelt sie nebenbei als Privatdetektivin ohne Lizenz und klärt mit ihrer optimistischen und zupackenden Art eine ganze Reihe von Mordfällen auf.

Eine Wohlfühl-Krimi-Reihe mit einer starken und ungewöhnlichen Protagonistin: Ann Granger bietet mit der Fran-Varady-Serie Spannung ohne Gemetzel und Blutvergießen, dafür mit sympathischen Figuren und typisch englischem Flair.

eBooks von beTHRILLED - mörderisch gute Unterhaltung.

Verlag:

beTHRILLED

Veröffentlicht:

2019

Druckseiten:

ca. 262

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

eBook


Serie 

Weitere Titel aus der Serie

Sieh Dir alle Titel der Serie an

3 Kommentare zu „Und das ewige Licht leuchte ihr“

Tanja – 14.07.2019
Dieser Teil war etwas langatmig zu lesen, war froh, als ich durch war. Die anderen Teile waren spannender

Th – 04.07.2019
es fehlen zwei Seiten

Hypatia1033 – 15.09.2020
Sehr spannend, das Buch! Und auch die Entwicklung von Fran, der Protagonistin, mitzuverfolgen, macht großen Spaß.

Ähnliche Titel wie „Und das ewige Licht leuchte ihr“

Netzsieger testet Skoobe