Der Wald, die Deutschen und die DMark

Betrachtungen

Bisher keine Bewertungen
0.0

+ Buch merken

Lies dieses und 200.000 weitere Bücher mit der eBook-Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Buchbeschreibung zu „Der Wald, die Deutschen und die DMark“

Die Moderne ist gekennzeichnet durch ständige Ausdifferenzierungen und Spezialisierung und es fällt den Menschen immer schwerer, sich ein in sich stimmiges Weltbild zu gestalten. Die Religionen haben hier versagt, auch die Philosophie stiftet mehr Verwirrung als Aufklärung.
Dieses Buch bietet keinen Ratschlag wie mit dieser Signatur der Moderne umgegangen werden kann, das muss jeder für sich selbst erarbeiten. Aber es zeigt auf, wie Ideologen jeglicher Couleur, unter Zuhilfenahme von produzierten Ängsten, ein jeweils stark vereinfachtes Weltbild herstellen, den Menschen somit weiß machen, sie hätten einen Ausweg aus dieser Verunsicherung. Sie, die Ideologen, gaukeln vor, sie wüssten die Antwort auf Fragen die Religion und Philosophie offen lassen.

Die derzeit mächtigste Ideologie ist der Ökologismus, er dringt in alle Lebensbereiche ein. Wie das geschieht, wird an verschiedenen Beispielen in diesem Buch deutlich.

Über Quentin Quencher

Geboren 1960 in Glauchau, Sachsen, wuchs Quentin Quencher in der ehemaligen DDR auf, die er 1983 verließ. Seine Heimat war es nicht, die er verlassen hat, er war nie heimisch dort. Auch der Westen oder das wiedervereinigte Deutschland wurde ihm nie ein Zuhause. Immer ist sein Blick der eines Außenstehenden. Hier wie dort, heute wie damals. So ist er ein Vagabund zwischen den Welten. Nach mehrjährigen Aufenthalten in Asien lebt er heute mit seiner Familie in Baden-Württemberg.


Verlag:

Books on Demand

Veröffentlicht:

2014

Druckseiten:

ca. 92


Ähnliche Bücher wie „Der Wald, die Deutschen und die DMark“

Lies was, wieviel und wo immer Du möchtest!

Jetzt kostenlos testen
Netzsieger testet Skoobe