Das Geheimnis von St. Branok: Die Töchter Englands - Band 14

Roman

Serie 

Serie

Philippa Carr

Melodrama

26 Bewertungen
4.46154

+ Merken

Entdecke diesen und 300.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Beschreibung zu „Das Geheimnis von St. Branok: Die Töchter Englands - Band 14“

Ein Geheimnis, das zwei Menschen zusammenschweißt: Der historische Liebesroman „Das Geheimnis von St. Branok“ von Philippa Carr als eBook bei dotbooks.

Wenn ein einziger Moment das Leben verändert … Cornwall, Mitte des 19. Jahrhunderts. Angelet ist noch ein Mädchen, als sie dem älteren Benjamin Lansdon begegnet und mit dem Überschwang jugendlicher Gefühle für ihn zu schwärmen beginnt. Doch dann kommt es zu einem schrecklichen Ereignis, das die beiden von nun an verfolgen wird … Jahre später – Benjamin ist längst in seine australische Heimat zurückgekehrt – ist Angelet zu einer bildschönen jungen Dame herangewachsen, die in London debütiert und dem charmanten Gervaise Mandeville das Ja-Wort gibt. Als ein Schatten auf die Frischvermählten zu fallen droht, beschließt Gervaise, sein Glück dort zu suchen, wo jüngst ein Goldrausch ausgebrochen ist: Australien! Es ist ein großes Land, beruhigt sich Angelet, es besteht keine Gefahr, Benjamin wieder zu begegnen – aber das Schicksal hat andere Pläne …

Das glanzvolle Leben auf herrschaftlichen Landsitzen und die Schrecken des Krimkriegs, dunkle Geheimnisse und die Hoffnung auf eine glückliche Zukunft: ein Roman aus der international erfolgreichen Saga „Die Töchter Englands“ von Bestsellerautorin Philippa Carr!

Jetzt als eBook kaufen und genießen: „Das Geheimnis von St. Branok“ von Philippa Carr, auch bekannt als Jean Plaidy und Victoria Holt. Wer liest, hat mehr vom Leben! dotbooks – der eBook-Verlag.

Verlag:

dotbooks Verlag

Veröffentlicht:

2017

Druckseiten:

ca. 497

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

eBook


Serie 

Weitere Titel aus der Serie

Sieh Dir alle Titel der Serie an

Ähnliche Titel wie „Das Geheimnis von St. Branok: Die Töchter Englands - Band 14“

Netzsieger testet Skoobe