Mainhardt Graf Nayhauß

Der Herausgeber Mainhardt Graf von Nayhauß:

Geboren 1926 als Sohn eines Offiziers, lebte Mainhardt Graf von Nayhauß-Cormòns zunächst in Berlin, lernte bei der Wirtschaftszeitung "Nachrichten für Außenhandel" in der Französischen Straße Wirtschaftsjournalismus. 1956 siedelte er nach Bonn über, war dort als Korrespondent verschiedener Tages- und Wochenzeitungen tätig - unter anderem für SPIEGEL, STERN, BUNTE, QUICK, Die WELT, WELT am SONNTAG, BILD am SONNTAG, WIRTSCHAFTSWOCHE.

30 Jahre (1981-2011) schrieb er in Europas größter Tageszeitung BILD eine Kolumne über das Geschehen am Regierungs- und Parlamentssitz - zuletzt unter dem Titel "Berlin vertraulich", beziehungsweise in Form eines Ranking: "Meine Top 10 der Woche". Graf Nayhauß verfasste darüberhinaus Kolumnen in BUNTE sowie NETZEITUNG und war mit wöchentlich über 10 Millionen Lesern einer der meistgelesenen Kolumnisten Deutschlands.

Er schrieb neun Bücher, darunter Biografien über Helmut Kohl, Richard von Weizsäcker, Helmut Schmidt. Seit November 2011 ist er Herausgeber für die EDITION LINGEN STIFTUNG. Er ist seit 45 Jahren mit der Journalistin Sabine Gräfin von Nayhauß verheiratet und hat zwei Töchter.

Auszeichnungen: Bundesverdienstkreuz 1. Klasse, Goldener Prometheus für Lebenswerk.

Entdecke die Titel von Mainhardt Graf Nayhauß und 400.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

4 Bücher von Mainhardt Graf Nayhauß

Sortierung: am beliebtesten bei Skoobe

Lesen. Hören. Bücher erleben.

Teste 30 Tage kostenlos