Fantasyland

500 Jahre Realitätsverlust - Die Geschichte Amerikas neu erzählt

Kurt Andersen

Landesgeschichte

18 Bewertungen
3.6667

+ Buch merken

Lies dieses und 300.000 weitere Bücher mit der eBook-Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Buchbeschreibung zu „Fantasyland“

»Das postfaktische Zeitalter ist kein unerklärliches und verrücktes neues Phänomen. Im Gegenteil: Was wir jetzt sehen, ist nur die Spitze des Eisberges«, schreibt Kurt Andersen in seinem aufsehenerregenden Buch Fantasyland. Der Hang zum Magischen und Fantastischen, so der preisgekrönte Kulturjournalist, ist tief in die kollektive DNA der Amerikaner eingeschrieben. Er entstand, als europäische Siedler erstmals den Boden der »Neuen Welt« betraten, im Gepäck vor allem eins: ausgeprägten Individualismus und Lebensträume und Fantasien von epischem Ausmaß. Mitreißend und eloquent erzählt Andersen vom großen amerikanischen Experiment – und warum es so spektakulär scheiterte. Wer verstehen will, wie die Grenze zwischen Realität und Illusion derart verrutschen und ein Mann wie Donald Trump es ins Weiße Haus schaffen konnte, muss dieses Buch lesen.

Über Kurt Andersen

Kurt Andersen ist amerikanischer Journalist und Mitbegründer des legendären „Spy-Magazins“. Er schreibt für „The New Yorker“ und das „Time Magazine“ und moderiert die in Amerika sehr populäre Radiosendung „Studio 360“. Sein erster Roman „Tollhaus der Möglichkeiten“ erschien 2000 im Karl Blessing Verlag. Andersen lebt mit seiner Frau und seinen Töchtern in New York.


Verlag:

Goldmann Verlag

Veröffentlicht:

2018

Druckseiten:

ca. 572


1 Kommentar zu „Fantasyland“

Gernmalwain – 30.04.2019

Nach einem etwas langatmigen Einführungsteil wird es richtig unterhaltsam. Auch wenn es evtl. zum Verständnis beiträgt, sind die Exkurse des ersten Teils in die amerikanische frühe Siedlungsgeschichte etwas schwierig für Europäer nachzuvollziehen, die vielen protestantischen Sekten (und vor allem deren Unterschiede) dürften hierzulande nicht so bekannt sein, wie es für ein komplettes Textverständnis hilfreich wäre. Der Grundgedanke kann jedoch vermittelt werden.

Ähnliche Bücher wie „Fantasyland“

Lies was, wieviel und wo immer Du möchtest!

Teste 30 Tage kostenlos
Netzsieger testet Skoobe