Der Ruf der Wildnis

Roman

Jack London

1 Bewertung
5.0

+ Buch merken

Lies dieses und 300.000 weitere Bücher mit der eBook-Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Buchbeschreibung zu „Der Ruf der Wildnis“

Der Hund Buck ist der Held des Bestsellers Ruf der Wildnis von Jack London. Buck, eine Mischung aus Bernhardiner und schottischem Schäferhund, führt in Kalifornien das geruhsame Leben eines Haushunds. Als gegen Ende des 19. Jahrhunderts der Goldrausch in Alaska seinen Höhepunkt erreicht, ziehen Tausende von Goldsuchern an die eiskalten Flüsse des Klondike-Gebietes, um die Flussbecken nach Goldnuggets zu durchsuchen. Kräftige Hunde, die sich als Schlittenhund eignen, werden in den Vereinigten Staaten knapp und teuer. Deshalb wird Buck von seinem Hof gestohlen und an einen Händler verkauft.
In der Wildnis Alaskas wechselt der Hund in der Dynamik des Goldrausches mehrfach den Besitzer. Buck muss sich ständig an neue Umgebungen anpassen, gegen die Härten der winterlichen Natur durchsetzen und immer wieder seinen Platz in der Hackordnung der Schlittenhunde verteidigen. Zunehmend entfernt sich Buck von dem zivilisierten Verhalten eines Hofhunds und akzeptiert das in der Wildnis geltende Recht des Stärkeren, um zu überleben.
Buck wird durch Zufall aus dem Besitz eines besonders skrupellosen Hundebesitzers befreit und folgt fortan seinem Retter John Thornton. Das Tier entwickelt eine enge Beziehung zu Thornton. Doch weiterhin spürt Buck den Ruf der Wildnis in sich.

Der Roman Ruf der Wildnis (engl.: The Call of the Wild) erschien erstmals 1903. Es ist eines der erfolgreichsten Werke Jack Londons und zählt zu den Klassikern der nordamerikanischen Literatur. Der Ruf der Wildnis ist bis heute ein Bestseller geblieben. In Ruf der Wildnis greift Jack London auf seine eigenen Erfahrungen als Goldgräber in Alaska aus den Jahren 1897/98 zurück.

Jack London lebte von 1876 bis 1916. Er wuchs in Oakland (Kalifornien) in einfachen Verhältnissen auf. Er arbeitete unter anderem als Matrose, Gelegenheitsarbeiter und Goldsucher. Bekannt wurde er durch die Bestseller Der Ruf der Wildnis und Der Seewolf. Beide Werke wurden mehrmals verfilmt.

Über Jack London

Jack London wurde am 12. Januar 1876 unter dem Namen John Griffith Chaney in San Francisco geboren und starb am 22. November 1916. Er gelangte zu internationaler Bekanntheit durch Werke wie »Ruf der Wildnis« (1903) und »Seewolf« (1905).


Verlag:

Books on Demand

Veröffentlicht:

2018

Druckseiten:

ca. 74


Ähnliche Bücher wie „Der Ruf der Wildnis“

Lies was, wieviel und wo immer Du möchtest!

Teste 30 Tage kostenlos
Netzsieger testet Skoobe