Seelenhunde sterben nicht

Gerdi M. Büttner Christine Wesiak

Bisher keine Bewertungen
0.0

+ Merken

Entdecke diesen und 400.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Beschreibung zu „Seelenhunde sterben nicht“

Manche Bande kann selbst der Tod nicht trennen . . .

Viele verbringen ihr ganzes Leben damit, nach einer Bestimmung zu suchen. Manchmal besteht diese jedoch darin den Weg dorthin mit anderen verwandten Seelen zu teilen, seien es nun Zweibeiner oder Vierbeiner.

Dieses Buch erzählt die Geschichten von Christine, Cher, Luna, Jacqui und weiteren (Hunde-Seelen) und wie ihre Wege sich kreuzten, trennten und auf wundersame Weise wieder zusammenführten, während vor allem eines deutlich wird:

Manche Verbindungen überdauern selbst den Tod!

Über Gerdi M. Büttner

Mein Name ist Gerdi M. Büttner und ich schreibe Fantasy-Romane. Zum Schreiben kam ich erst relativ spät, mit etwa 45 Jahren. Seit meiner Jugend las ich gerne und viel, am liebsten abenteuerliche Geschichten.
Auch für Vampirbücher interessierte ich mich sehr. „Dracula“ war natürlich ein Muss obwohl er mir eigentlich zu gruselig war. Von den Romanen Anne Rice’s war ich zuerst begeistert, später wurde mir Lestat zu selbstverliebt und seine Erlebnisse zu phantastisch. Luis und Armand lagen mir da schon eher, doch von ihnen gab es nur wenig zu lesen.
So begann ich, mir meine Vampirgeschichten selbst auszudenken, mit Vampiren, die trotz ihrer Blutgier noch irgendwie menschlich blieben. Zwar sind sie keine Monster a`la Dracula aber doch richtige Vampire.
Sie waren einmal Menschen und kommen nicht von fremden Sternen, trinken Blut von lebenden Menschen und nicht aus Blutbeuteln und laufen auch nicht tagsüber durch die Sonne, wie es viele der „modernen“ Vampire tun. Trotzdem sie sich inzwischen der heutigen Welt angepasst haben, sind meine Vampire „altmodisch“ geblieben.

„Blutsfreunde“ ist mein erster Roman, der die ungewöhnliche Freundschaft zwischen dem Vampir Nicolas und dem jungen Daniel erzählt. Und da mir die Beiden schnell sehr ans Herz gewachsen waren habe ich ihre Abenteuer in 4 weiteren Bänden niedergeschrieben, die ich zum Teil schon veröffentlicht habe.

Weil es für unbekannte Autoren sehr schwer ist einen Verlag auf sich aufmerksam zu machen, verlegte ich die "Blutsfreunde" kurzerhand, gemeinsam mit meinem Mann im eigens gegründeten Mystery-Verlag. Die Vermarktung gestaltete sich zuerst zäh und schwierig, doch dann kam der Roman zu meiner Freude bei den Lesern sehr gut an. Es bildete sich eine richtige Fan-Gemeinde der „Blutsfreunde“ und die Kritiken von Lesern und Rezensenten waren durchweg gut bis sehr gut.

Leider zwang uns ein unvorhergesehener Pflegefall innerhalb der Familie den Verlag aus Zeitgründen aufzugeben. Auch zum Schreiben kam ich kaum noch. Doch seit einiger Zeit hat sich meine Situation wieder geändert und jetzt mache ich mich wieder mit Feuereifer daran alle meine Romane, diesmal als Ebook zu veröffentlichen.


Verlag:

Books on Demand

Veröffentlicht:

2021

Druckseiten:

ca. 126

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

eBook


Ähnliche Titel wie „Seelenhunde sterben nicht“

Netzsieger testet Skoobe