Der Schatten von Apophis

Gerald Gräf

Bisher keine Bewertungen
0.0

+ Merken

Entdecke diesen und 400.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Beschreibung zu „Der Schatten von Apophis“

Während in Deutschland eine kleine Gruppe der FREOLEN – einer von Altersarmut geprägten Aussteigerbewegung – in einem verlassenen Bergwerk um das nackte Überleben kämpft, bricht an anderen Orten auf der Welt ein gnadenloser Kampf um ein Laser-Signal aus, in dem sich eine mysteriöse Botschaft zu verbergen scheint. Etwas Gewaltiges bedroht die Erde, und nur durch ein gewagtes Experiment könnte es gelingen, der globalen Vernichtung zu entgehen. Der Schlüssel hierzu befindet sich in dem Signal, dessen Existenz auch eine religiöse Ordensgemeinschaft in Aufruhr versetzt. Getrieben von seinen Visionen begibt sich Gerrit Berger auf die Suche nach dem geheimnisvollen »Netzflicker«, denn in seinen Träumen muss er erkennen, dass allein der alte, rätselhafte Mann eine Antwort auf die entscheidenden Fragen der Zukunft geben könnte.
»DER SCHATTEN VON APOPHIS« ist ein Mystery-Science-Fiction-Thriller mit sozialkritischem Hintergrund - spannend und eigenwillig.

Über Gerald Gräf

Gerald Gräf, Jahrgang 1957, lebt seit frühester Kindheit in einer kleinen Ortschaft am östlichen Rande Hamburgs. Nach dem Tod seiner Frau veröffentlichte er 2009 sein erstes Buch, »Die Liquor-Strategie«, in dem er das Leiden und Sterben seiner Frau verarbeitete. Zwei Jahre später erschien dann der erste Roman. In »Der Schatten von Apophis« befasst sich der Autor mit dem Tod und der Vergänglichkeit allen Lebens auf der Erde. Ein weiteres autobiografisches Werk veröffentlichte Gerald Gräf 2013 zusammen mit seiner Lebensgefährtin. »Wo bitte geht’s denn hier zum Leben?« erzählt die Geschichte einer neuen Liebe, die aus der Trauer der beiden Autoren hervorgegangen ist.
GOTTES UNSICHTBARE ARMEE ist Gerald Gräfs erster Thriller.


Verlag:

Books on Demand

Veröffentlicht:

2016

Druckseiten:

ca. 222

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

eBook


Ähnliche Titel wie „Der Schatten von Apophis“

Lesen. Hören. Bücher erleben.

Jetzt kostenlos testen
Netzsieger testet Skoobe