Érik Orsenna

Erik Orsenna, geb. 1947, ist Schriftsteller und Mitglied der Académie Française. Zu seinen zahlreichen preisgekrönten Werken zählen Romane und literarische Reportagen. Für «La vie comme à Lausanne» erhielt er 1978 den Prix Roger Nimier, für «L’Exposition coloniale» wurde er 1988 mit dem Prix Goncourt ausgezeichnet. Bei C.H.Beck sind von ihm u.a. erschienen: «Portrait eines glücklichen Menschen. Der Gärtner von Versailles»(5. Auflage, 2009), «Lob des Golfstroms» (2. Auflage, 2007), «Weiße Plantagen. Eine Reise durch unsere globalisierte Welt» (2. Auflage, 2007) und «Die Zukunft des Wassers» (2010).

Sabine Müller, geb. 1959, und Holger Fock, geb. 1958, übersetzen seit vielen Jahren französische Literatur, darunter Werke von Andreï Makine, Cécile Wajsbrot und Philippe Grimbert. Für C.H.Beck übersetzten sie bereits frühere Bücher von Erik Orsenna sowie Werke von Nelly Arcan, Alain Demurger und Abdellah Hammoudi.

Entdecke die Titel von Érik Orsenna und 400.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

3 Bücher von Érik Orsenna

Sortierung: am beliebtesten bei Skoobe

Lesen. Hören. Bücher erleben.

Teste 30 Tage kostenlos