Auszeit

Claudia Breitsprecher

Deutschland, Österreich & Schweiz Gegenwartsliteratur

6 Bewertungen
4.16667

+ Merken

Entdecke diesen und 300.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Beschreibung zu „Auszeit“

Mit knapper Not hat die engagierte Bundestagsabgeordnete Dr. Martina Wernicke ein Attentat überlebt. Nach ihrer Genesung erholt sie sich im Wochenendhaus einer Mitstreiterin von dem Schock und auch von dem intrigenreichen Spiel um Macht, das ihr Leben seit Jahren bestimmt. Sie genießt den Frühling in der märkischen Landschaft und versucht zugleich, die wachsenden Zweifel am Sinn ihrer Arbeit und die Sehnsucht nach ihrer Ex-Geliebten Eleni zu ergründen. Schon bald lernt sie Laura und Stefan Vogel kennen, das junge Paar von nebenan, das sich mit Gelegenheitsjobs über Wasser hält. Als die beiden in Gefahr geraten, Martinas Zeit der Besinnung vorbei. Sie beginnt zu kämpfen - für ihre Nachbarn, für ihre Überzeugungen und für eine zweite Chance mit der Frau, die sie liebt.

"Eine sehr glaubwürdige und lesenswerte Bilanz einer engagierten Idealistin, die mit den Realitäten des politischen Alltags hadert" - so Angela Schwarz in der österreichischen Rezensionszeitschrift WeiberDiwan.

Über Claudia Breitsprecher

Claudia Breitsprecher ist 1964 in Westfalen geboren und in Berlin aufgewachsen, wo sie auch heute mit ihrer Frau lebt. Sie studierte Soziologie, Psychologie und Politik an der Freien Universität Berlin und arbeitete nach ihrem Abschluss als Diplom-Soziologin im Bildungs- und Sozialbereich. Nach ersten Kurzprosa-Veröffentlichungen in Anthologien Ende der 90er Jahre schreibt sie heute sowohl literarische als auch Sachtexte. 2002 erfolgte ihr Sachbuchdebüt mit einem Band über Mutter-Tochter-Beziehungen: »Das hab ich von dir«, gefolgt von »Bringen Sie doch Ihre Freundin mit! Gespräche mit lesbischen Lehrerinnen«. 2005 erschien ihr Debütroman, »Vor dem Morgen liegt die Nacht«, dem im Sommer 2012 mit »Auszeit« der zweite Roman folgte. Zu Claudia Breitsprechers weiteren Veröffentlichungen gehören »Ende der Schonfrist«, eine Erzählung in der Anthologie »Fein & gemein. Rachegeschichten« und »Little Boy«, mit der sie 2007 den 3. Preis des 6. Autorinnenforums Berlin-Rheinsberg gewann. 2011 wurde Claudia Breitsprecher von der Autorinnenvereinigung e.V. zur »Autorin des Jahres« gewählt.


Verlag:

Verlag Krug & Schadenberg

Veröffentlicht:

2014

Druckseiten:

ca. 175

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

eBook


Ähnliche Titel wie „Auszeit“

Netzsieger testet Skoobe