Chain of Gold

Die Letzten Stunden 1

Cassandra Clare

SPIEGEL Bestseller Empfehlungen Fantasy & Science-Fiction Low Fantasy

13 Bewertungen
4.38462

+ Merken

Entdecke diesen und 300.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Beschreibung zu „Chain of Gold“

Von der eleganten Londoner Soirée zum rauschenden Ball – und unter dem Abendkleid verborgen ein tödlich scharfes Schwert: In Cordelia Carstairs Brust wohnen zwei Seelen. Denn eigentlich sollte die junge Schattenjägerin heiraten. Sie jedoch plant eine Zukunft als Dämonenjägerin – auch in ihren Kreisen eher unüblich Anfang des 20. Jahrhunderts. Während Cordelia noch mit ihrem Schicksal und der aussichtslosen Liebe zu James Herondale hadert, bricht Unheil über Londons Schattenjäger herein: Scheinbar unbesiegbare Dämonen drohen die Stadt zu überrennen. Und Cordelia muss erfahren, was der wahre Preis für Heldentum ist ...

Verlag:

Goldmann Verlag

Veröffentlicht:

2020

Druckseiten:

ca. 571

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

eBook


3 Kommentare zu „Chain of Gold“

Kimi – 16.09.2021
Auftakt zu ihrer besten Serie?! In "Chain of Gold", dem ersten Buch der neuen Serie "Die letzten Stunden" von Cassandra Clare geht es um Cordelia Carstairs, einer Verwandten von Emma Carstairs, die man wohl von "Die dunklen Mächte" kennt und Jem Carstairs aus "Chroniken der Schattenjäger". Zeitlich spielt das Ganze kurz nach 1900, also nach den Ereignissen von Chroniken der Schattenjäger und vor denen des Konflikts von "Chroniken der Unterwelt." (Übrigens finde ich es schrecklich, dass man The infernal devices und the mortal instruments nicht wirklich übersetzt und den Titel der Serie ersetzt hat, jetzt passt gar nichts zusammen, seufz) Cordelia Carstairs zieht nach einigen schrecklichen Ereignissen mit Bruder und Mutter nach London, in die Nähe ihrer liebsten Freunde, den Geschwistern Lucie Herondale und James Herondale, den sie schon seit langer Zeit mag. Ihr Vater steht zurzeit vor dem Gericht, wobei man anfangs noch nicht weiß wieso - allerdings sind die Carstairs nun hier, um die Ehre der Familie wieder herzustellen und Cordelia an einen angesehenen Junggesellen zu verheiraten. Während diversen gesellschaftlichen Veranstaltungen, in denen der Leser die coole Anna Lightwood und die Merry Thieves, bestehend aus James, Christopher und Thomas Lightwood und Matthew Fairchild, kennenlernt und auch ein Gefühl für die Society bekommt, geschehen seltsame Dinge - Dämonen suchen die jungen Erwachsenen heim, bei hellen Tageslicht. Verwundete fallen in ein Koma. Die Dämonen sind furchteinflößend stark, Chaos bricht aus und während der Ermittlungen stecken Cordelia und die Herondale Geschwister - die unter anderem mit ihrem Hexen Erbe von Tessa Gray kämpfen - mitten drin. Den gesamten Plot und die Ereignisse fand ich sehr spannend und ich habe das Buch am Stück in einer Nacht durchgelesen. Manche würden behaupten, einige Passagen sind unnötig langatmig oder ausschweifend, ich dagegen sage, dass die Liebe zum Detail nötig war, um so richtig mit den Charakteren vertraut zu werden, damit beim Höhepunkt alles seinen Effekt hat. Dabei gibt es so viele interessante Hintergrund- und Nebenstories, die auch wichtig für den Hauptplot - und selbst wenn nicht - super interessant sind. Das Ganze ist angenehm kompliziert und alle Charaktere, von denen es wahrhaft viele gibt, liebevoll ausgearbeitet - deshalb kommt auch so viel zusammen! Allerdings kann man wohl sagen, dass sie sich ein wenig in den Nebenstories verliert und ein bisschen lahm im Tempo der Hauptstory ist. Wen das stört: kann ich absolut verstehen! Allerdings finde ich, dass es der Auftakt ist und sehr viel erklärt und herangetastet werden muss. Ob man die Geduld hat, muss man selbst entscheiden. Abgesehen vom Plot finde ich das Setting ebenfalls hinreißend - ein altmodisches London aus dem letzten Jahrhundert, in denen die Charaktere nicht nur gegen Dämonen, sondern auch gegen den engen Griff der Gesellschaft kämpfen, etliche platonische und romantische Komplikationen, Tabus der damaligen Zeit und wie die Charaktere damit umgehen finde ich wahnsinnig faszinierend. Ich hätte außerdem nicht gedacht, dass ich James so verfallen würde - meine Güte ist das ein toller Kerl! Ich bin in keinen der anderen männlichen Protagonisten so verliebt gewesen wie in James Herondale, er ist einfach genau mein Typ. Umso schrecklicher finde ich das Ende, das wirklich Cassandea Clare typisch quälerisch ist. Ein wirklich mieser Abschluss für die Charaktere, der mich aber nur heißer auf den zweiten Band macht! Alles in allem vergebe ich 9/10, hier runde ich auf alle 5 Sterne auf. ⭐ BuchCover und Titel! ⭐ Plot Idee, Originalität und Logik ⭐ Plotentwicklung und Nebengeschichten ⭐ World Buildung und Setting ⭐ Charaktertiefe & Entwicklung ⭐ Liebes- und Freundschaftsgeschichten ⭐ Anfang & Ende ⭐ Spannende Wendungen und Enthüllungen und Themen ⭐ Cassandra verliert sich ein bisschen in den langsameren aber trotzdem sehr bedeutsamen Nebengeschichten, sodass der actionreiche Hauptplot in dem "tatsächlich" etwas passiert - oder das, was sich als Hauptplot anfühlt - etwas zu kurz kommt. Ob das nun pro oder Kontra ist soll jeder für sich entscheiden! (für mich ein ⭐!) ❌ Eine "Sie hätten es besser wissen müssen" Situation die für mich noch nicht ganz so viel Sinn ergibt

Sary – 02.09.2021
Ich bin begeistert. Man sollte meinen es wird langweilig aber woooow. Für alle die die anderen Bücher kennen ein Muss. Für alle anderen auch sehr empfehlenswert. Bin froh, dass der zweite Teile vor Kurzem erschienen ist.

Hypatia1033 – 05.04.2021
Für Fans der verschiedenen Reihen ein unbedingtes Muss.

Ähnliche Titel wie „Chain of Gold“

Netzsieger testet Skoobe