Der Ruf der Geistigen Welt

Wie Sie Ihre medialen Fähigkeiten aktivieren und nutzen. Das große Praxisbuch des Channelns

Bahar Yilmaz

Esoterik

8 Bewertungen
3.625

+ Merken

Entdecke diesen und 400.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Beschreibung zu „Der Ruf der Geistigen Welt“

Das Channel-Praxisbuch der neuen Zeit

Wegweisende Botschaften aus der Geistigen Welt empfangen, die konkreten Rat und Hilfe bieten: Das ist Channeln. Diese mediale Fähigkeit ist in jedem Menschen angelegt – man muss sie nur aktivieren. Wie das geht, zeigt Bahar Yilmaz in ihrem Praxisbuch, das keine Fragen offenlässt: Wie werden die Botschaften empfangen? Wofür kann man Channeling nutzen? Wie lernt man zu erkennen, ob eine Quelle echt und glaubwürdig ist?

Als erfolgreiches Medium offenbart Bahar Yilmaz zudem einen ganz neuen Aspekt: Channeln ist durch die Übertragung hoher geistiger Energien sehr heilwirksam. Schritt für Schritt zeigt sie, wie sich jeder mit diesen Energien verbinden und sie im eigenen Leben nutzen kann.

Über Bahar Yilmaz

Bahar Yilmaz ist nach dem englischen Spiritualismus ausgebildete, sensitive und mediale Beraterin sowie Trance-Healerin, Medium und Aura-Coach. Neben der Medialität und dem Heilen gehört auch Yoga, das sie europaweit unterrichtet, zu ihrem spirituellen Weg. Sie bildet in den Bereichen Trance Healing, Higher Self Healing und Aura-Coaching aus. Die beiden Letzteren sind spirituelle Methoden, die durch Bahar selbst entwickelt wurden. Bahar Yilmaz gilt heute als das jüngste und erfolgreichste Channel-Medium, das in vollständiger Trance Botschaften übermittelt. Sie führt ihre eigene Praxis in Ingolstadt nahe München, ist aber auch in der Schweiz und in Österreich für Sitzungen und Seminare buchbar. Zusammen mit Pascal Voggenhuber gründete sie die mediale Schule in Sissach.


Verlag:

Ansata

Veröffentlicht:

2014

Druckseiten:

ca. 224

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

eBook


Ähnliche Titel wie „Der Ruf der Geistigen Welt“

Lesen. Hören. Bücher erleben.

Jetzt kostenlos testen
Netzsieger testet Skoobe