Poetik

Aristoteles

Philosophie

1 Bewertung
2.0

+ Merken

Entdecke diesen und 300.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Beschreibung zu „Poetik“

Die Poetik ist ein um 335 v. Chr. als Vorlesungsgrundlage verfasstes Buch des Aristoteles, das sich mit der Dichtkunst und deren Gattungen beschäftigt. Im Werke behamndelt Aristoteles fast ausschließlich Dichtung im engeren Sinne,die sich des Mediums der Sprache bedient. Alle Dichtung ist mimêsis, Nachahmung. Hierbei setzt Aristoteles sich von dem gängigen Kriterium „Versmaß“ ab: somit fallen etwa Platons Dialoge durchaus in die Dichtung, die metrische Gattung des Lehrgedichts fällt hingegen heraus. Nachgeahmt werden hierbei handelnde Menschen. Den für die Poetik zentralen Begriff der mimêsis leitet Aristoteles auch aus der Natur des Menschen ab. Aristoteles unterscheidet des weiteren sechs „Teile“ der Tragödie, die man heute als „qualitative Teile“ bezeichnet. Aristoteles erklärt, dass Tragödien, die gewisse Momente aufweisen, bzw. gewisse Momente auf bestimmte Art und Weise verwenden, besser sind als andere. Das Epos ähnelt der Tragödie wegen des gemeinsamen Gegenstandes, da auch das Epos sittlich gute Figuren darstellt bzw. darstellen soll. Diese Ähnlichkeit hat einen hohen Stellenwert, und dass in der Folge im Tragödienteil oftmals epische Beispiele vorkommen, zeigt wiederum die Wichtigkeit der Rezeption.

Verlag:

Skoobe

Veröffentlicht:

1969

Druckseiten:

ca. 40

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

eBook


Ähnliche Titel wie „Poetik“

Netzsieger testet Skoobe