Wladimir Iljitsch Lenin

Wladimir Iljitsch Lenin, eigentlich Uljanow, geboren am 22. April 1870 in Simbirsk; gestorben am 21. Januar 1924 in Gorki bei Moskau, war ein russischer kommunistischer Politiker und Revolutionär sowie marxistischer Theoretiker, Vorsitzender der Bolschewiki (1903–1924), Regierungschef der Russischen SFSR (1917–1924) und der Sowjetunion (1922–1924), als deren Begründer er gilt. Nachdem sein Bruder Alexander Uljanow wegen eines geplanten Attentats auf den Zaren hingerichtet worden war, schloss sich Lenin (so der Kampfname) den marxistischen Sozialdemokraten an und widmete sich der Untergrundarbeit für eine kommunistische Revolution in Russland. Mehrmals musste er ins Exil emigrieren, die meiste Zeit in die Schweiz. Er gründete 1903 eine eigene Fraktion die spätere KP Russlands.

Entdecke die Titel von Wladimir Iljitsch Lenin und 400.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

6 Bücher von Wladimir Iljitsch Lenin

Sortierung: am beliebtesten bei Skoobe

Autoren, die Wladimir Iljitsch Lenin ähnlich sind

Klaus Gietinger Rosa Luxemburg

Lesen. Hören. Bücher erleben.

Teste 30 Tage kostenlos