Rabindranath Tagore

Rabindranath Tagore (1861-1941), geboren in Kalkutta, entstammte einem Brahmanengeschlecht, aber gerade diese Herkunft aus der reichen Welt der Paläste und Landgüter hat seinen Blick für die niederdrückende soziale Wirklichkeit seiner Heimat eher geschärft. So hielt es ihn nicht in dem Elfenbeinturm des weltabgewandten Poeten. Er studierte in England und verwaltete anschließend acht Jahre lang das Gut seiner Familie. Dort entwickelte er eine eigene Pädagogik, die sich bewusst von dem britisch geprägten Erziehungssystem seines Landes abhob, und gründete eine Schule, die er später zu einer Universität ausbaute. Den Hauptteil seines Werkes bildet die Lyrik; seine Erzählungen und Romane geben einen guten Einblick in das Leben in Indien in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Er schrieb in bengalischer Sprache, die er dadurch zu einer der reichsten Literatursprachen Indiens machte. 1913 wurde er mit dem Nobelpreis für Literatur ausgezeichnet.

Entdecke die Titel von Rabindranath Tagore und 400.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 12,99 € im Monat.

114 Bücher von Rabindranath Tagore

Sortierung: am beliebtesten bei Skoobe

Autoren, die Rabindranath Tagore ähnlich sind

Lesen. Hören. Bücher erleben.

Teste 30 Tage kostenlos