Die Orangerie

Nike Mangold

Schicksal & Drama

Bisher keine Bewertungen
0.0

+ Buch merken

Lies dieses und 300.000 weitere Bücher mit der eBook-Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Buchbeschreibung zu „Die Orangerie“

Hamburg, 1905: Eine junge Frau aus dem Elendsviertel der Stadt erlangt durch ihr Zeichentalent eine Anstellung im vornehmen Harvestehude. Dort entdeckt sie den Tempel der Botanik, verliebt sich in einen Nudisten, kämpft gegen eine raffgierige Kaufmannsgattin und beteiligt sich unwissentlich an einem gigantischen Betrug.
***
Auszug:
»Guten Morgen, nicht erschrecken«, sagte eine Stimme.
Alma zuckte zusammen und fuhr herum. Zwischen den Pomeranzenbäumen stand ein nackter Mann und winkte. Sein plötzliches Auftauchen war Alma unheimlich, aber die Tatsache, dass er keine Kleidung trug, beruhigte sie wieder etwas. Um einen Kunden handelte es sich bei dem Kerl dann schon einmal nicht, und das war gut. Sie kannte sich noch viel zu wenig aus, um fachmännisch Orchideen verkaufen zu können.
»Haben Sie sich verlaufen?«, fragte sie freundlich.
»Ganz und gar nicht. Das hier ist meine gute Stube.«
Der Mann gähnte und räkelte sich. Betrunken oder verwirrt wirkte er nicht. Warum, um alles in der Welt, war er dann nackt?
»Sind Sie ausgeraubt worden?«, fragte Alma.
Der Mann sah an sich herunter.
»Seltsame Frage, findest du nicht? Was sollte man mir nehmen?«

Über Nike Mangold

Nike Mangold lebt zurückgezogen mal hier und mal dort. Sie besitzt Steckdosenadapter für die meisten Regionen der Erde und braucht zum Glücklichsein nur ihren Schreiblaptop und starken Kaffee.


Verlag:

via tolino media

Veröffentlicht:

2016

Druckseiten:

ca. 152


Ähnliche Bücher wie „Die Orangerie“

Lies was, wieviel und wo immer Du möchtest!

Teste 30 Tage kostenlos
Netzsieger testet Skoobe