Neo4j 2.0

Eine Graphdatenbank für alle

Serie 

Serie

Michael Hunger

Bisher keine Bewertungen
0.0

+ Merken

Lies mit dem Standard- oder Partner-Abo Unterhaltungs­literatur und alle Fachbücher aus unserem Katalog.

Beschreibung zu „Neo4j 2.0“

Der Mehrwert von Informationen steckt nicht notwendigerweise in der reinen Menge von Daten, sondern vor allem in den Beziehungen
zwischen Elementen. Bisher war es nicht so einfach, die interessanten, vernetzten Domänen verlustlos in einer Datenbank zu
speichern und effizient abzufragen. Neo4j, besonders die neue Version 2.0, erlaubt es, komplexe Datenmodelle direkt zu modellieren
und herausfordernde Anwendungsfälle performant umzusetzen. In diesem Buch gibt Michael Hunger, langjähriger Mitarbeiter von Neo
Technology, an praktischen Beispielen einen Überblick zur Anwendung der quelloffenen Graphdatenbank.

Über Michael Hunger

Eberhard Wolff (http://ewolff.com, Twitter: @ewolff) arbeitet als freiberuf-licher Architekt und Berater. Außerdem ist er ist Java Champion und Leiter des Technologiebeirats der adesso AG. Sein technologischer Schwerpunkt liegt auf Spring, NoSQL und Cloud.
Michael Hunger arbeitet seit Mitte 2010 eng mit Neo Technology zusammen, um deren Graphdatenbank Neo4j noch leichter für Entwickler zugänglich zu machen. Hauptfokus sind dort Integration in Spring (Spring Data Graph Project) und Hosting-Lösungen. Zurzeit hilft er der Neo4j-Community dabei, mit der Graphdatenbank ihre Wünsche wahr werden zu lassen. Zu seinen Interessen gehören außerdem Software Craftsmanship, Programmiersprachen, Domain Specific Languages und Clean Code. Michael arbeitet(e) an mehreren Open-Source-Projekten mit, ist Autor, Editor, Buch-Reviewer und Sprecher bei Konferenzen. Neben seiner Familie betreibt er noch ein Buch- und Kulturcafé (die-buchbar.de) in Dresden, ist Vereinsvorstand des letzten großen deutschen MUDs (mg.mud.de) und hat viel Freude an kreativen Projekten aller Art.
Kai Spichale ist Senior Software Engineer bei der adesso AG. Sein Tätig-keitsschwerpunkt liegt in der Konzeption und Implementierung von Java-basierten Softwaresystemen. Er ist Autor verschiedener Fachartikel und re-gelmäßiger Sprecher auf Konferenzen.
Lars George ist EMEA Chief Architect bei Cloudera und entwickelt daten-orientierte Lösungen für Kunden und Partner. Er ist Autor des O’Reilly Buchs „HBase - The Definitive Guide“ und hat auf vielen NoSQL- und Hadoop-bezogenen Konferenzen vorgetragen, darunter Hadoop Summit und Hadoop World, QCon, FOSDEM, JAX und ApacheCon.


Verlag:

entwickler.press

Veröffentlicht:

2014

Druckseiten:

ca. 58

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

eBook


Serie 

Weitere Titel aus der Serie

Sieh Dir alle Titel der Serie an

Ähnliche Titel wie „Neo4j 2.0“

Lesen. Hören. Bücher erleben.

Jetzt kostenlos testen
Netzsieger testet Skoobe