Raubmenschen

Max Dauthendey

Bisher keine Bewertungen
0.0

+ Merken

Entdecke diesen und 400.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Beschreibung zu „Raubmenschen“

In dem 1911 erschienenen Roman "Raubmenschen" hat Dauthendey seine mexikanischen Reiseerlebnisse und -eindrücke literarisch verarbeitet. Allerdings sind die Bewohner Mexikos mit dem Ausdruck gar nicht gemeint. Vielmehr trifft Dauthendey auf Falschspieler, korrupte Polizisten und andere "Raubmenschen".

Über Max Dauthendey

Max Dauthendey (1867 – 1918) ist einer der bekanntesten deutschen Vertreter des literarischen Impressionismus. Zu Beginn des zwanzigsten Jahrhunderts entwickelte er eine Sehnsucht nach der exotischen Ferne. Er begab sich auf eine Weltreise, die ihn auch nach Japan führte. Inspiriert von den Eindrücken eines Landes, das auch nach der Öffnung zum Westen noch tief in seinen Traditionen verwurzelt war, schrieb er eine Reihe von bildgewaltigen und ausdrucksstarken Erzählungen. Diese werden heute zu seinem literarischen Hauptwerk gezählt.


Verlag:

Jazzybee Verlag

Veröffentlicht:

2019

Druckseiten:

ca. 348

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

eBook


Lesen. Hören. Bücher erleben.

Jetzt kostenlos testen
Netzsieger testet Skoobe