Maiken Brathe

Maiken Brathe, 1970 in Hamburg geboren, wuchs auf dem platten Land auf und lebt heute in Elmshorn. Mit zehn Jahren erkrankte sie unheilbar an Rheuma in allen Gelenken und wurde zum Pflegefall. Nach einer Odyssee durch Kliniken erkämpfte sie sich wieder mehr Mobilität und studierte Germanistik, Journalistik und Politische
Wissenschaften an der Universität Hamburg. Ihre Magisterarbeit befasst sich mit dem Wasserfrauen-Mythos in der Literatur, vielleicht, weil sie als Rheumatikerin kennt, wie es sich anfühlt, wie „auf Messern“ zu gehen. Sie schreibt Essays und Glossen für die
Zeitschrift »mobil« der Deutschen Rheumaliga sowie Kurzgeschichten für Literaturzeitschriften und Anthologien. 2021 erscheint ihr Debütroman »Tilda«
im Ulrike Helmer Verlag. Sie ist Gewinnerin u.a. des Uli-Horn-Preises 2008, Preisträgerin des Edgar-Stene-Prize 2018.

Entdecke die Titel von Maiken Brathe und 300.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

1 Buch von Maiken Brathe

Sortierung: am beliebtesten bei Skoobe

Lesen. Hören. Bücher erleben.

Teste 30 Tage kostenlos