Manifest der Kommunistischen Partei

Philosophie

2 Bewertungen
3.0

+ Buch merken

Lesen Sie dieses und 175.000 weitere Bücher mit der eBook-Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Buchbeschreibung zu „Manifest der Kommunistischen Partei“

Das Manifest der Kommunistischen Partei, auch Das Kommunistische Manifest genannt, wurde von Karl Marx und Friedrich Engels um die Jahreswende 1847/48 im Auftrag des Bundes der Kommunisten verfasst. Es ist am 21. Februar 1848 in London erschienen, kurz vor der Februarrevolution in Frankreich und vor der Märzrevolution im Deutschen Bund und in den größten Staaten dieses Bundes Österreich und Preußen. Das Manifest der Kommunistischen Partei wurde in mehr als 100 Sprachen übersetzt. Im Juni 2013 wurde es in das UNESCO-Dokumentenerbe aufgenommen. Das Programm, in dem Marx und Engels bereits große Teile der später als „Marxismus“ bezeichneten Weltanschauung entwickeln, beginnt mit dem heute geflügelten Wort: „Ein Gespenst geht um in Europa – das Gespenst des Kommunismus“ und endet mit dem bekannten Aufruf: „Proletarier aller Länder, vereinigt euch!“ Als Ziel, das der Bund der Kommunisten mit seiner Veröffentlichung verfolgte, kann die Absicht benannt werden, der Bevölkerung ihre Anschauungen offen zu legen.

Über Karl Marx

Karl Marx wurde 1818 geboren. Er gilt als einflussreichster Theoretiker des Kommunismus und war ein wichtiger Vordenker der Arbeiterbewegung im 19. Jahrhundert. Karl Marx starb am 14. März 1883.


Verlag:

Skoobe

Veröffentlicht:

1849

Druckseiten:

ca. 33


1 Kommentar zu „Manifest der Kommunistischen Partei“

– 10.01.2014

Hasspredigt vom großen, dunklen Wirtschaftsdenker. Eine gruselige Reminiszenz ans Schicksal der Menschheit in jüngerer Zeit, durchaus pessimistisch.

Ähnliche Bücher wie „Manifest der Kommunistischen Partei“

Lesen Sie was, wieviel und wo immer Sie möchten!

Jetzt kostenlos testen
Netzsieger testet Skoobe