Veilchens Winter

Valerie Mausers erster Fall. Alpenkrimi

Serie 

Serie

Joe Fischler

Spurlos verschwunden Regionalkrimi Krimis Österreich & Schweiz

112 Bewertungen
3.95536

+ Merken

Entdecke diesen und 300.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Beschreibung zu „Veilchens Winter“

ABENTEUERLICHER EINSTAND FÜR VALERIE "VEILCHEN" MAUSER:
Auf die feucht-fröhliche Willkommensfeier an ihrem neuen Innsbrucker Arbeitsplatz folgt direkt die Audienz beim Landeshauptmann. Und der Fall, der ihr dort übertragen wird, hat es in sich: Die kleine Tochter eines russischen Oligarchen wurde aus ihrem Skikurs entführt. Das darf im Heiligen Land Tirol keine Wellen schlagen, weshalb die Untersuchungen streng geheim bleiben müssen. Und auch die neuen Kollegen machen der resoluten Ermittlerin das Leben nicht gerade leicht.

ERMITTLUNGEN ZWISCHEN SKIHOTELS, BANKEN UND DER POLITIK
Eine Leiche taucht auf, und ehe sie sich's versieht, befindet sich Valerie in einem Fall, der rasant Fahrt aufnimmt und in dem sie mehr als nur einmal selbst ins Fadenkreuz gerät. Zwischen Skihotels, Banken und dem lieben Landesvater wittert Veilchen eine Verschwörung und begibt sich in ihrem neuen Revier schnell auf dünnes Eis.
Zum Glück gibt es den Süßigkeitenladen um die Ecke und ihren früheren Einsatzpartner Manfred Stolwerk. Der ist stets zur Stelle, wenn es brenzlig wird, und sein Hang zum Genuss kommt ihm auch in den unpassendsten Momenten nicht abhanden.

UNGLEICHES, CHARMANTES ERMITTLERDUO
Mit Veilchen und Stolwerk hat Krimidebütant Joe Fischler ein ungleiches, aber äußerst charmantes Ermittlerduo geschaffen. Zwischen Bergidyll und Innsbrucker Altstadtflair steuern die beiden zielsicher auf den grandiosen Showdown zu. Das ist pure Unterhaltung!

Verlag:

Haymon Verlag

Veröffentlicht:

2015

Druckseiten:

ca. 194

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

eBook


Serie 

Weitere Titel aus der Serie

Sieh Dir alle Titel der Serie an

8 Kommentare zu „Veilchens Winter“

gudrun – 22.07.2018
schönes Buch, nicht immer ganz rund, aber insgesamt sehr unterhaltsam

"Anonymous" – 27.06.2016
Etwas verwirrend" ohne Spannung" kein roter Fädėñ

Wortteufel – 16.12.2015
Nett, spannend aber voller Klischees und einiger Ungereimtheiten! NOCH vier Sterne, da es das Debüt des Autors ist! Beim nächsten Mal bitte etwas logischer und charmanter erzählt!

cordula3 – 02.12.2015
Theresa – 12.03.2015
sehr spannend geschriebener alpenkrimi. nur zum weterempfehlen. freue mich auf eine fortsetzung!!

Bankerin – 12.03.2015
Woher kommende diese vielen 5*-Bewertungen, hier und vor allem auf amazon? Dort klingen verdammt viele davon "professionell". Egal. Ich find den Krimi furchtbar, völlig unrealistisch (klar, eine neue! (und dann auch noch ziemlich lebensunfähige) Kommissariatsleiterin hat sooo viel Zeit, nebenher heimlich! eine Kindesentführung aufzudecken). Und ziemlich plump geschrieben, insbesondere die Dialoge.

Helmut – 11.02.2015
Anni68 – 27.01.2021
Lesbar, aber mit deutlichen Längen, die ganz schön zwacken können. Eine der Vor-Rezensentinnen, schrieb bereits, dass der rote Faden fehlt - das macht das Lesen schwierig. Insgesamt nicht uncharmant und ich werde mir den zweiten Teil auch zu Gemüte führen... da dieser Teil hier echt noch ausbaufähig war und das lässt hoffen.

Ähnliche Titel wie „Veilchens Winter“

Netzsieger testet Skoobe