Inge Deutchkron

Inge Deutschkron, geboren 1922, ist deutsch-israelische Journalistin und Autorin; sie lebte zwischen 1943 und 1945 im Berliner Untergrund, um der Verfolgung durch die Nationalsozialisten zu entgehen; ausgezeichnet wurde sie u.a. mit dem Moses-Mendelssohn-Preis 1994, der Rahel-Varnhagen-von-Ense-Medaille 2002 sowie 2008 mit dem Carl-von-Ossietzky-Preis für Zeitgeschichte und Politik; zahlreiche Veröffentlichungen, u.a. "Denn ihrer war die Hölle" (1965), "Israel und die Deutschen" (1972), "Ich trug den gelben Stern" (1992), "Mein Leben nach dem Überleben" (1995)

Entdecke die Titel von Inge Deutchkron und 300.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

1 Buch von Inge Deutchkron

Sortierung: am beliebtesten bei Skoobe

Lesen. Hören. Bücher erleben.

Teste 30 Tage kostenlos