Um Kopf und Kragen

Hinrichtungsmethoden und -maschinen. Mit vielen historisch belegten Fällen

Horst Herrmann

Urgeschichte, Altertum & Mittelalter

32 Bewertungen
2.9375

+ Buch merken

Lies dieses und 300.000 weitere Bücher mit der eBook-Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Buchbeschreibung zu „Um Kopf und Kragen“

Lupus est homo homini ... - ein Wolf ist der Mensch dem Menschen

Das Zitat des alten Römers Plautus war damals so aktuell wie heute. Mit welchem Einfallsreichtum und Geschick Menschen anderen Menschen unsägliches Leid zugefügt haben und immer noch zufügen, ist schockierend und kaum nachzuvollziehen. Der bekannte Kirchenrechtler und Soziologe Prof. Dr. Horst Herrmann erklärt Maschinen und schildert Methoden, die für Folter und Hinrichtung angewendet wurden und teils noch verwendet werden. Mittels historisch belegter Fälle beschreibt er anschaulich, mit welcher Selbstverständlichkeit und Präzision den Delinquenten barbarische Schmerzen zugefügt wurden und welche Menschen dahinter standen.

Über Horst Herrmann

Horst Herrmann war Professor der Theologie an der Universität Münster, später lehrte er Soziologie. 1975 wurde ihm wegen seiner Kritik an der Kirche die Lehrerlaubnis entzogen, der erste Fall in der Bundesrepublik. Er galt als versierter Vertreter seines Fachgebiets.


Verlag:

Bassermann Verlag

Veröffentlicht:

2018

Druckseiten:

ca. 196


1 Kommentar zu „Um Kopf und Kragen“

Harrie Hirsch – 11.05.2020

Und schon wieder nach wenigen Seiten die ich gelesen habe zu dem Schluss gekommen - der Autor kann es nicht. Ich weiß leider nicht wo diese Pest herkommt alles in "Gänsefüßchen" zu setzen - in "---" kann bedeuten, das sich der Autor von diesem Begriff distanziert - warum zum Teufel benutzt er ihn dann?, oder als ironische Hervorhebung. Da der Autor sich wie die meisten deutschen Autoren beim Thema drittes Reich fast überschlägt und nahezu jedes zweite Wort in Gänsefüßchen setzt, hoffe ich nicht das er dieses als "Ironische Hervorhebung" (diesmal richtig - dies ist eine Ironische Hervorhebung) meint.

Die Schreiberlinge sollen aufhören mir als Leser durch willkürliches hervorheben von Worten vorzuschreiben was gut und schlecht ist. Und wenn ein Schreiberling sich nicht traut Wörter und Bezeichnungen auch aus dem dritten Reich ohne die mentale Hilfe, oder Vordenkhilfe für die Leserschaft zu schreiben, so soll er oder sie es lassen.

Ein Stern für den untauglichen Versuch.

Ähnliche Bücher wie „Um Kopf und Kragen“

Lies was, wieviel und wo immer Du möchtest!

Teste 30 Tage kostenlos
Netzsieger testet Skoobe