Sex und Folter in der Kirche

2000 Jahre Folter im Namen Gottes

Horst Herrmann

Christentum

14 Bewertungen
3.2857

+ Buch merken

Lies dieses und 300.000 weitere Bücher mit der eBook-Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Buchbeschreibung zu „Sex und Folter in der Kirche“

Zweitausend Jahre Folter im Namen der Kirche -

Horst Herrmann, der renommierte Religionssoziologe, zeigt die dunkle Seite des christlichen Glaubens: die Anfälligkeit vieler in der Kirche für Barbarei. Die strenge Morallehre der Kirche leitete das natürliche Verlangen nach Sexualität um in die Lust an Hexenjagden und Obsessionen. Nicht zufällig treten nur Männer am Schreibpult wie in der Folterkammer auf den Plan. Frauen sind allein unter den Opfern zu finden.

Über Horst Herrmann

Horst Herrmann, Jahrgang 1940, ist Professor für Soziologie an der Universität Münster. Er hat sich in vielen Publikationen mit der Geschichte der katholischen Kirche beschäftigt. Zuletzt veröffentlichte er im Aufbau Verlag eine Biographie des Papstes: "Johannes Paul II. - Wahrer Mensch und wahrer Papst".Lieferbar bei AtV: "Luther - Eine Biographie", "Die Heiligen Väter - Päpste und ihre Kinder" sowie "Nero - Eine Biographie". Im Verlag Rütten & Loening erschien von ihm "Das Lexikon der kuriosesten Reliquien".


Verlag:

Aufbau Digital

Veröffentlicht:

2012

Druckseiten:

ca. 252


2 Kommentare zu „Sex und Folter in der Kirche“

Michael Speiser – 24.07.2018

Wäre alles anders gekommenen, hätte die Kirche sicher auch Adolf Hitler für seine Vernichtung der "Mörder Jesu" heilig gesprochen!

Onny – 09.12.2015

Eigentlich 10 Sterne aber es gibt ja nur 5 ......

Ähnliche Bücher wie „Sex und Folter in der Kirche“

Lies was, wieviel und wo immer Du möchtest!

Teste 30 Tage kostenlos
Netzsieger testet Skoobe