Perry Rhodan 390: Die CREST im Strahlensturm

Perry Rhodan-Zyklus "M 87"

Serie 

Serie

H. G. Ewers H.G. Ewers

Perry Rhodan (Heftromane)

11 Bewertungen
4.18182

+ Merken

Entdecke diesen und 300.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Beschreibung zu „Perry Rhodan 390: Die CREST im Strahlensturm“

Vorstoß ins Zentrum der KMW - das ist ein Flug in die Energiehölle

Auf der Erde und den Welten des Solaren Imperiums schreibt man Mitte Juni des Jahres 2437. Die letzten Ereignisse in der Galaxis und vor allem die grauenvollen Erlebnisse der FRANCIS DRAKE-Besatzung in der Kleinen Magellanschen Wolke haben eindeutig bewiesen, daß die entscheidende Auseinandersetzung mit der mysteriösen Ersten Schwingungsmacht nicht mehr länger hinausgezögert werden darf, wenn die Menschheit weiter bestehen will. Jeder Tag, den die Terraner unnütz und untätig verstreichen und den unversöhnlichen Gegner weiter gewähren lassen würden, könnte den Untergang des Solaren Imperiums einleiten.
Perry Rhodan ist sich dieser Tatsache nur zu schmerzlich bewußt. Was in seiner Macht und in der Macht der von ihm befehligten Raumstreitkräfte steht, ist bereits getan.
Starke Flottenverbände, mit den neuen Kontrafeldstrahlern ausgerüstet, haben ihre Positionen vor der benachbarten Kleingalaxis, der KMW, bezogen. Schnelle Kreuzer fliegen Aufklärung, und Funkbrücken zur Heimatgalaxis sind errichtet worden.
Die CREST V, das neue Solare Flaggschiff, hat, mit dem Großadministrator und einigen seiner ältesten Mitarbeiter an Bord, einen kühnen Vorstoß in Richtung Zentrum der KMW unternommen, um Kontakt mit der Opposition gegen die Herren von Magellan herzustellen und die Achillesferse des Gegners zu entdecken.
Die CREST steuert dabei einen gefahrvollen Kurs und gerät in den STRAHLENSTURM!

Verlag:

Perry Rhodan digital

Veröffentlicht:

2011

Druckseiten:

ca. 74

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

eBook


Serie 

Weitere Titel aus der Serie

Sieh Dir alle Titel der Serie an

Ähnliche Titel wie „Perry Rhodan 390: Die CREST im Strahlensturm“

Netzsieger testet Skoobe